Sebastian Andersson und Marius Laux. (Foto: Bucco)

Künftig Spieler und Teammanager: Sebastian Andersson und Marius Laux. (Foto: Bucco)

Lapaczinski-Aus! FC macht Marius Laux zum Teammanager

Der 1. FC Köln nimmt eine weitere Veränderung im Profibereich vor und trennt sich von Denis Lapaczinski. Der Ex-Profi war von Armin Veh als Teammanager eingestellt worden. Im Zuge der Corona-Pandemie war Lapaczinski aber nicht mehr tragbar geworden, und so besetzen die Geißböcke die Position neu – mit Marius Laux, der extra für diese Rolle seine aktive Karriere in der U21 beendet.

Köln – Marius Laux wird neuer Teammanager der FC-Profis und übernimmt damit eine wichtige Position im Hintergrund der Bundesliga-Mannschaft. Der 35-Jährige hatte vor Weihnachten überrascht sein sofortiges Karriereende angekündigt und erklärt, er werde innerhalb des FC eine neue Rolle bekleiden.

Nun ist klar, dass er in den Profibereich aufrückt und die Position von Denis Lapaczinski übernehmen wird. Ein entsprechender Bericht des Express deckt sich mit Informationen des GEISSBLOG. Laux hatte 386 Pflichtspiele für die zweite Mannschaft der Geißböcke bestritten und war lange Jahre Kapitän der Regionalliga-Truppe, ehe er am 17. Dezember gegen Lippstadt seine letzte Partie bestritt und mit einem Tor abtrat.

Veh-Vertrauer Lapaczinski muss gehen

Zuvor war Lapaczinski bereits von den Geißböcken freigestellt worden, weil sich der 40-Jährige noch nicht hatte gegen das Coronavirus impfen lassen. Zunächst hatte es geheißen, “Lapa” würde seine Aufgaben im Januar wieder aufnehmen. Doch in seiner sensiblen Position mit engen persönlichen Kontakten zu allen Spielern, deren Familien und dem FC-Betreuerstab wäre es eine schwierige Situation geblieben. Zudem soll es unabhängig der Impf-Frage bereits Überlegungen gegeben haben, eine Veränderung auf der Position vorzunehmen.

Lapaczinski war in 2018 als Vertrauer vom damaligen FC-Sportchef Armin Veh zum Nachfolger von Max Vollmar ernannt worden. In der Position des Teammanagers hatte er alle organisatorischen Aufgaben übernommen – von Reise- und Trainingslager-Planungen bis hin zur persönlichen Betreuung der Spieler in Wohnungs-, Melde- und Familienfragen. Diese Rolle wird künftig Laux übernehmen.

Laux kennt den FC in- und auswendig

Der 35-Jährige hatte in den vergangenen Jahren bereits mehrfach auf der Geschäftsstelle in einzelne Positionen reingeschnuppert, unter anderem in der Medienabteilung. Laux war 2001 als U17-Spieler zum FC gewechselt und hatte seitdem einzig zwischen 2009 und 2013 nicht für die Geißböcke gespielt. Der gebürtige Limburger kennt den FC in- und auswendig und gilt als Idealbesetzung für die vertrauensvolle Hintergrundarbeit eines Teammanagers. Zum Trainingsauftakt am 2. Januar wird Laux in seiner neuen Rolle am Geißbockheim erwartet.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen