FC-Neuzugang Bright Arrey-Mbi bei seiner ersten Trainingseinheit. (Foto: Bucco)

FC-Neuzugang Bright Arrey-Mbi bei seiner ersten Trainingseinheit. (Foto: Bucco)

Arrey-Mbi gibt Trainingseinstand, aber Baumgart bremst: “Wird seine Zeit brauchen”

Der Kader des 1. FC Köln ist seit Montagmittag für die Rückrunde komplett: Mit Bright Arrey-Mbi haben die Geißböcke ihren letzten Neuzugang vorgestellt. Als der FC den Transfer offiziell verkündete, stand der Innenverteidiger schon mit seinen neuen Kollegen auf dem Trainingsplatz. Trainer Steffen Baumgart bremste hinterher jedoch die Erwartungen.

Noch etwas schüchtern wirkte Bright Arrey-Mbi bei stürmischem Wetter am Montagnachmittag am Geißbockheim. Zum ersten Mal stand der Neuzugang der Kölner am Nachmittag mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Trainingsplatz. Nach knapp einer Stunde beendete der 18-Jährige schließlich die Spielformen mit der Mannschaft und drehte stattdessen einige Runden mit Athletiktrainer Max Weuthen.

Das zunächst reduzierte Mannschaftstraining dürfte aber auch am Gesundheitszustand des Innenverteidigers gelegen haben. “Er ist erst seit fünf Tagen wieder gesund, vorher hatte er Corona”, berichtete Steffen Baumgart nach der ersten Einheit der Woche. “Wir werden ihn genauso aufbauen, wie alle anderen Spieler auch.”

“Wir sind froh, ihn jetzt schon zu haben”

Für das Heimspiel am kommenden Samstag gegen den SC Freiburg dürfte der Neuzugang anders als Jeff Chabot aber voraussichtlich noch kein Thema sein. “Er ist ein talentierter Spieler, der aber auch seine Zeit braucht”, erklärte der FC-Coach. “Also bitte nicht einplanen, dass er gleich für Furore sorgen wird.” Trotzdem traut man dem Youngster beim FC den baldigen Sprung in die Bundesliga zu. “Wir freuen uns, dass wir ihn an Land ziehen konnten. Wir haben ihn geholt, um ihn aufzubauen und sind froh, ihn jetzt schon zu haben.”

Neben Arrey-Mbi hatten Baumgart und der FC zum Wochenstart fast den kompletten Kader zur Verfügung. Lediglich Ellyes Skhiri fehlte noch im Aufgebot, der aber nach seinem Africa-Cup-Aus mit Tunesien schon am Mittwoch wieder in Köln zurückerwartet wird. Zudem standen Mathias Olesen und Marvin Obuz nach der Regionalliga-Partie am vergangenen Samstag gegen Uerdingen noch nicht wieder mit auf dem Trainingsplatz. Dafür absolvierten Georg Strauch und Niklas Hauptmann eine individuelle Einheit auf dem Platz.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen