Tomas Ostrak musste am Dienstag das Training abbrechen. (Foto: Bucco)

Tomas Ostrak musste am Dienstag das Training abbrechen. (Foto: Bucco)

Hoffnung bei Offensiv-Duo – Youngster muss Training abbrechen

Der 1. FC Köln hat auch am dritten Trainingstag der Vorbereitung auf das Hertha-Spiel auf Sebastian Andersson und Kingsley Schindler verzichten müssen. Trotzdem hofft Steffen Baumgart, das Duo am Sonntag zur Verfügung zu haben. Tomas Ostrak musste die Einheit derweil vorzeitig beenden. Eine Entscheidung, wer nach dem Czichos-Abgang neuer Vizekapitän wird, gibt es unterdessen noch nicht.

Köln – Steffen Baumgart zeigte sich nach dem dritten Training des Jahres am Dienstagvormittag zufrieden. “Gute Einheit, gutes Tempo. Wir sehen uns morgen”, verabschiedete sich der Trainer nach der rund 90-minütigen Einheit, dessen Hauptaugenmerk auf unterschiedlichen Spielformen mit Verlagerungen lag, von seinen Spielern. Schluss war für die Profis nach dem Training im Franz-Kremer-Stadion allerdings noch nicht. Athletiktrainer Max Weuthen bat anschließend noch in den Kraftraum.

Sie sind auf keinen Fall ausgeschlossen

Nicht über die komplette Distanz dabei war am Dienstag Youngster Tomas Ostrak. Der Mittelfeldspieler kann nach seiner Muskelverletzung, die er sich Anfang Dezember bei der U21 zugezogen hatte, zwar seit Jahresbeginn wieder mit der Mannschaft trainieren. Während des dritten Trainings spürte der 21-Jährige jedoch wieder etwas am lädierten Oberschenkel. “Wir gehen nicht davon aus, dass er sich verletzt hat”, gab sich Baumgart zuversichtlich. “Es ist eine Ermüdung. Es muss sich nach einer Pause erstmals alles wieder an die Belastung gewöhnen. Deshalb haben wir ihn aus Sicherheitsgründen rausgenommen.”

Noch gar nicht wieder mit dabei waren Sebastian Andersson und Kingsley Schindler. Das Duo fehlt weiterhin krank. Abgeschrieben für den Rückrundenauftakt am Sonntag gegen Berlin hat Baumgart seine beiden Offensivspieler aber noch nicht. “Ich hoffe, dass die beiden die nächsten Tage wieder dabei sein werden”, sagte der 49-Jährige. “Seb hatte zum Beispiel Fieber, da geht es dann darum, wie sie sich fühlen. Aber sie sind auf keinen Fall ausgeschlossen für Sonntag.”

Wer wird neuer Vizekapitän?

Eine Entscheidung, wer für den ausgeschiedenen Rafael Czichos nun das Amt des Vizekapitän übernimmt, ist derweil noch genauso wenig gefallen wie der neue fünfte Mann im Mannschaftsrat. Ob überhaupt jemand nachrücken wird, ließ Baumgart ebenfalls offen. “Lassen wir uns überraschen”, meinte der Trainer. “Wir werden immer jemanden haben, der die Binde trägt.” Bezüglich des Mannschaftsrates wolle Baumgart nun zunächst mit dem übrig gebliebenen Quartett aus Jonas Hector, Florian Kainz, Anthony Modeste und Timo Horn sprechen. “Im Moment haben wir vier Spieler und das funktioniert auch. Ich halte das nicht für so extrem wichtig.”

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen