Florian Kainz bejubelt sein Tor in Fürth. (Foto: IMAGO / Ruiz)

Florian Kainz bejubelt sein Tor in Fürth. (Foto: IMAGO / Ruiz)

Einzelkritik: Zwei glatte Zweien und zwei Vieren

Der 1. FC Köln zeigt bei Greuther Fürth eigentlich ein gutes Auswärtsspiel, kann das Führungstor von Florian Kainz allerdings nicht in einen Sieg umwandeln. Dafür wackeln die Geißböcke zwischenzeitlich, sodass die Spielvereinigung zum Ausgleich kommt. Entsprechend fallen die Noten und Zeugnisse in der Einzelkritik aus.

Tor & Abwehr

Marvin Schwäbe

Nach seiner Corona-Infektion kehrte Schwäbe ins Tor zurück. Zeigte früh zwei ungewohnte Unsicherheiten bei einem Fehlpass im Aufbau unter Druck und bei einem Eckball, der ihm durch die Hände glitt. Dann aber per Fußabwehr gegen Tillman zur Stelle (41.). Stark gegen Nielsen (58.). Beim Gegentor schuldlos.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Benno Schmitz

Der Rechtsverteidiger schaltete sich früh immer wieder vorne ein, musste nach hinten aber gegen den schnellen Tillman aufpassen. Konnte mit seinen Vorstößen nicht für Gefahr sorgen. Wurde vor dem Eckball zum Ausgleich von Hrgota zu einfach aus dem Spiel genommen. Insgesamt stabil, aber könnte wieder effektiver werden.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Luca Kilian

Begann mit einer starken Rettungsgrätsche gegen Hrgota, der sich zunächst in seinem Rücken hatte davonschleichen können (5.). Danach der stärkste Mann in der Defensive. Hatte immer wieder seine Füße dazwischen. Klärte in höchster Not gegen Leweling nach Hübers’ Fehler (18.). Auch gegen Tillman mit guter Nacharbeit und Druck bei dessen Abschluss (41.). Blockte Hrgotas Schuss nach Schmitz’ Fehler gerade noch ab – schade, dass der so verursachte Eckball zum 1:1 führte. Insgesamt war Kilian aber derjenige, der hinten alles zusammenhielt.
GEISSBLOG-Note: 2,0

Timo Hübers

Der Abwehrchef zeigte zunächst ein paar Unsicherheiten. Ließ sich von Leweling übel abkochen (18.). Dann aber besser im Spiel und im Laufe der Zeit auch im Spielaufbau mit guten Verlagerungen und Ideen. Rettete mit Schwäbe zusammen gegen Lewelings Schuss auf der Linie (58.).
GEISSBLOG-Note: 3,0

Jonas Hector

In seinem 300. FC-Spiel bekam der Kapitän früh von den Fans Sprechchöre für zwei gute Zweikämpfe an der Seitenlinie. Der Kapitän kurbelte das Spiel seiner Mannschaft immer wieder an, zog dabei auch gerne in die Mitte. Bekam den Assist beim 1:0, weil er den Pass links raus auf Kainz spielte und dieser dann direkt verwandelte (53.). Klärte mehrfach zentral vor dem Tor bei Hereingaben, stand immer wieder richtig.
GEISSBLOG-Note: 2,0

Mittefeld

Salih Özcan

Übernahm überraschend zunächst die alleinige Sechs. Zauberte eine Uth-Flanke mit der Hacke und Rücken zum Tor an die Unterkante der Latte (15.). Sah für ein Nachziehen des Beines gegen Hrgota die Gelbe Karte (30.), weshalb er anschließend für einige Minuten auf Skhiris Position halbrechts rückte, um kein Gelb-Rot im Defensivzweikampf zu riskieren. War im Anschluss etwas weniger präsent, hielt sich in den direkten Duellen zurück. In der 64. Minute nahm Baumgart Özcan runter, um kein Risiko einzugehen.
GEISSBLOG-Note: 3,0

Ellyes Skhiri

Der Tunesier begann überraschend auf der rechten Seite im 4-4-2, während Özcan auf der Sechs blieb. Super Flanke auf Modeste (14.). Übernahm für Özcan zwischenzeitlich die Sechs, als dieser Gelb sah, rückte dann aber wieder nach rechts, ehe er nach Özcans Auswechslung wieder ins Zentrum ging. War an vielen Orten zu finden, doch die ordnende Hand ging ihm etwas ab. Sah für eine Grätsche Gelb (70.).
GEISSBLOG-Note: 4,0

Florian Kainz

Kainz fehlte zuletzt etwas die Durchschlagskraft. Das änderte der Österreicher in Fürth. Starker Freistoß, den Linde aus dem Eck holen musste (23.). Starke Hereingabe für Uth (34.). Schlug die Flanke, die zum Tor wurde – flach und scharf vorne rein und hinten ins Eck (53.). Sein erstes Tor seit dem 1. Spieltag.
GEISSBLOG-Note: 2,5

Dejan Ljubicic

Kam in der 64. Minute für den Gelb-verwarnten Özcan, schickte Skhiri in die Mitte und übernahm die halbrechte Position. Zunächst nicht mit klaren Aktionen, dann fast mit dem Siegtreffer, als er zwei Fürther aussteigen ließ und dann den Ball nur um Zentimeter am Winkel vorbei schlenzte (87.).
GEISSBLOG-Note: 3,0

Kingsley Schindler

Kam in der 75. Minute für Thielmann. Damit stellte Baumgart auf 4-2-3-1 um. Versuchte noch mit Flanken von der rechten Seite Gefahr zu kreieren.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Louis Schaub

Kam in der 75. Minute für Torschütze Kainz. Starke Aktion, als er über rechts in die Mitte zog und dann den Ball am langen Pfosten vorbei schlenzte (82.). Das hätte der Siegtreffer sein können.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Ondrej Duda

Kam in der 84. Minute für Uth. Außer bei Eckbällen aber nicht mehr in Aktion.
GEISSBLOG-Note: keine Note

Angriff

Mark Uth

Begann auf der Zehn hinter Modeste und Thielmann und brachte nach zwei Minuten den Ball erstmals per Kopf auf das gegnerische Tor, aber ohne den nötigen Druck. Gute Flanke auf Özcan zu dessen Hacken-Sensation (15.). Bekam von Viergever ordentlich eins auf den Knöchel, dafür aber keinen Elfmeter (45.). Nach der Pause zunächst noch mit einigen guten Ideen, dann ging ihm etwas die Luft aus. In der Schlussphase für Duda vom Feld.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Jan Thielmann

Agierte neben Modeste als variable, zweite Spitze, der auch auf die Flügel auswich. Nahm sich nach 13 Minuten erstmals ein Herz aus der zweiten Reihe, aber vorbei. War viel unterwegs, lief unermüdlich vorne an. Zu klaren Abschlüssen kam er aber nicht. Irritierte dafür aber Fürth-Keeper Linde entscheidend bei Kainz’ Flanke, sodass der Ball hinten ins Eck fallen konnte (53.).
GEISSBLOG-Note: 3,5

Anthony Modeste

Bekam mit Thielmann einen neuen Nebenmann als Doppel-Spitze, was gegen Freiburg so gut funktioniert hatte. Modestes erster Kopfball nach Skhiri-Flanke war zu zentral (14.). Das blieb die einzige Großchance für den Franzosen, der sich darüber hinaus nicht so in Szene und durchsetzen konnte wie in den vergangenen Monaten. Wurde von Fürth fast komplett abgemeldet.
GEISSBLOG-Note: 4,0

Sebastian Andersson

Saß zunächst auf der Bank und kam in der 84. Minute für Modeste. Konnte sich keine Torchance mehr erarbeiten.
GEISSBLOG-Note: keine Note

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen