Die FC-Frauen mussten gegen Frankfurt ihre erste Niederlage seit November hinnehmen. (Foto: Eichinger)

Die FC-Frauen mussten gegen Frankfurt ihre erste Niederlage seit November hinnehmen. (Foto: Eichinger)

Hennes-Premiere missglückt: FC-Frauen verlieren erstmals seit November

Vor den Augen von Hennes IX. ist die Serie gerissen: Nach drei Monaten und fünf Partien haben die Fußballerinnen des 1. FC Köln wieder ein Bundesliga-Spiel verloren: Das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ging vor 906 Zuschauern mit 1:2 (1:2) verloren.

Aus dem Franz-Kremer-Stadion berichtet Daniel Mertens

Kölns Trainer Sascha Glass änderte seine Startaufstellung im Vergleich zum 1:1 bei der TSG Hoffenheim neun Tagen zuvor auf drei Positionen: Kristin Demann, Alicia Gudorf und Sharon Beck rutschten für Marith Müller-Prießen, Eunice Beckmann und Anja Pfluger in die erste Elf.

Moment des Spiels

Es war die Kölner Passivität, die den Frankfurter Führungstreffer noch vor der Pause ermöglichte: Rachel Rinast kam auf der rechten Seite gegen Laura Freigang zu spät und konnte deren Hereingabe in den Strafraum nicht verhindern. Dort hatte Lara Prasnikar viel zu leichtes Spiel gegen Sharon Beck und Sabrina Horvat und konnte unbedrängt zum 1:2 einschießen (39.).

Die weiteren Tore

Die Gäste wirbelten den Aufsteiger in den ersten Minuten mächtig durcheinander. Ein Schuss von Laura Freigang landete nur an der Latte (3.) und Kölns Torfrau Manon Klett musste zweimal stark parieren gegen Lara Prasnikar (6.) und Freigang (9.). 

Der Frankfurter Druck ließ jedoch nach und die Kölnerinnen wurden selbstbewusster. Just in dieser Phase senkte sich ein Distanzschuss von Weronika Zawistowska nach einer kuriosen Flugkurve in den Frankfurter Winkel zum 1:0 (18.). 

Ein Ballverlust von Sharon Beck im Mittelfeld leitete den Ausgleich ein: Laura Freigang hob das Spielgerät nach vorne in den Strafraum, wo Etonam Nicole Anyomi das 1:1 erzielte (33.). Peggy Kuznik hatte ihre Gegenspielerin aus den Augen verloren.

Fazit

Die FC-Frauen zeigten in der ersten Hälfte eine couragierte Leistung und waren phasenweise ein ebenbürtiger Gegner. In der zweiten Hälfte fehlte es dem ersatzgeschwächten Team offenbar an Kraft, insbesondere aber an Ideen, um die Eintracht nochmals in Bedrängnis bringen zu können.

Die Bundesliga steht nun vor einem spielfreien Wochenende in der Länderspielpause. Danach müssen die Kölnerinnen am 6. März (16 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim Deutschen Meister Bayern München weiter. Das Hinspiel hatten die FC-Frauen deutlich mit 0:6 verloren.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen