Der 1. FC Köln muss in Leipzig ohne Anthony Modeste antreten. (Foto: Bucco)

Der 1. FC Köln muss in Leipzig ohne Anthony Modeste antreten. (Foto: Bucco)

Hiobsbotschaft vor Abfahrt: FC reist ohne Modeste nach Leipzig

Der 1. FC Köln hat sich am Donnerstagmittag ohne seinen Topstürmer Anthony Modeste auf den Weg nach Leipzig gemacht. Der Franzose hatte das Abschlusstraining krankheitsbedingt verpasst und wird am Freitag nicht zum Einsatz kommen können. Auch Jeff Chabot wird den Kölnern fehlen. Dafür kehrt Ellyes Skhiri zurück – am Ende stiegen sogar 23 Profi in den Bus nach Leipzig. Wen Baumgart am Freitag streichen wird, ist noch offen.

Dass Ellyes Skhiri am Donnerstag um 15.00 Uhr mit in den Bus in Richtung Leipzig steigen würde, war keine Überraschung mehr. Gegen den SC Freiburg hatte es für ihn nach der strapaziösen Reise vom Africa Cup und damit einhergehenden Erkältungssymptomen zwar noch nicht für den Kader gereicht. Doch schon nach dem 1:0-Sieg hatte der Sportliche Leiter Thomas Kessler unmissverständlich klar gemacht: “Wenn Ellyes fit ist, ist er ein Spieler, der bei uns auf den Platz gehört.” Auch Steffen Baumgart bekräftigte, dass der Tunesier am Freitagabend eine Option für die Startelf sei.

Modeste fehlte schon beim Abschlusstraining

So positiv die Skhiri-Rückkehr für den FC auch ist, umso schwerer wiegt der Ausfall von Top-Stürmer Anthony Modeste. Der Angreifer ist mit seinen 14 Saisontoren bislang die Lebensversicherung in dieser FC-Saison. Gegen Leipzig ist der Franzose nun jedoch zum Zugucken verdammt. Zwar hatte sich Steffen Baumgart am Morgen auf der Pressekonferenz noch optimistisch gezeigt, bis auf den ebenfalls erkrankten Chabot alle Spieler auf dem Platz zu haben. Als es um 12 Uhr jedoch zum Abschlusstraining ging, fehlte der 33-jährige Stürmer plötzlich.

Ob es sich bei der Erkrankung des Stürmers um eine Corona-Infektion handelt, wurde zunächst nicht klar. Fakt ist: Für den FC wiegt kein Ausfall so schwer wie der von Anthony Modeste. Für Modeste stieg stattdessen um 15.00 Uhr unter anderem Youngster Tim Lemperle mit in den Bus, mit dem sich der FC-Tross auf den Weg zum Flughafen machte. Ellyes Skhiri nahm den frei gewordenen Platz von Jeff Chabot ein. Doch überraschend blieb es nicht bei diesen Veränderungen.

Arrey-Mbi mit dabei – großer Kader als Vorsichtsmaßnahme?

Darüber hinaus nahm Steffen Baumgart drei weitere Spieler mit: Jonas Urbig reiste als dritter Torhüter nach Leipzig, Bright Arrey-Mbi steht erstmals seit seinem Wechsel zum 1. FC Köln zumindest an der Schwelle zur Kader-Nominierung. Und auch Marvin Obuz stieg in den Mannschaftsbus und ist somit eine weitere Option für die Offensive. Den finalen Kader dieses vorläufigen 23-Mann-Aufgebots muss FC-Coach Baumgart erst am Freitag entscheiden – womöglich muss er dies auch abhängig machen, ob es Coronafälle geben wird oder nicht. Gut möglich, dass der größere Kader eine Vorsichtsmaßnahme und Reaktion auf Modestes Erkrankung war.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Timo Horn, Marvin Schwäbe, Jonas Urbig

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Benno Schmitz – Bright Arrey-Mbi, Luca Kilian, Timo Hübers – Jonas Hector, Jannes Horn

Mittelfeld: Ondrej Duda, Florian Kainz, Dejan Ljubicic, Tomas Ostrak, Salih Özcan, Louis Schaub, Kingsley Schindler, Ellyes Skhiri

Angriff: Sebastian Andersson, Tim Lemperle, Marvin Obuz, Jan Thielmann, Mark Uth

Nicht berücksichtigt: Niklas Hauptmann, Mathias Olesen

Verletzt/Krank/Aufbautraining: Georg Strauch, Jeff Chabot, Anthony Modeste

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen