Thomas Kraus ist in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen. (Foto: Bucco)

Thomas Kraus ist in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen. (Foto: Bucco)

Ohne Profi-Unterstützung in Bonn: U21 will auswärts endlich überzeugen

Welches Gesicht wird die U21 des 1. FC Köln beim Bonner SC zeigen? In den beiden Heimspielen gegen Oberhausen und Wiedenbrück überzeugte das Team, enttäuschte dazwischen beim Auswärtsspiel in Velbert gegen Uerdingen. Entsprechend fordert der Trainer Mark Zimmermann eine Steigerung – und das ohne Profi-Unterstützung. 

„Wir müssen das Spiel in Bonn vom Kopf her besser angehen als unser letztes Auswärtsspiel“, fordert Zimmermann. Bei ebenjenem 2:2 gegen Uerdingen gab seine Mannschaft eine 2:0-Führung aus der Hand und enttäuschte mit einem insgesamt leidenschaftslosen Auftritt. 

Dies sollte beim Bonner SC am Samstag (14 Uhr) nicht passieren, denn der Gegner kämpft ums sportliche Überleben in der Regionalliga West. Dass die Bundesstädter den Kampf angenommen haben, unterstrichen sie jüngst mit der Verpflichtung von Albert Bunjaku von Viktoria Köln. Die Verpflichtung des 38-jährigen Stürmers lässt die Kölner zudem rätseln, in welcher Formation man den Gegner zu erwarten hat.

Personallage entspannt sich

Fakt ist: Es werden zwei Serien aufeinandertreffen. Die U21 ist seit neun Spielen ungeschlagen, der Bonner SC wartet seit acht Spielen auf einen Sieg. Beide Serien starteten am ersten November-Wochenende. Der BSC trennte sich in der Winterpause von Trainer Björn Joppe und holte dafür Markus von Ahlen. Die beiden Bonner Regionalliga-Spiele seither endeten 0:0 in Straelen und gegen Wiedenbrück. Entsprechend erwartet Zimmermann auch jetzt wieder einen defensivstarken Gegner. „Bonn ist eine Mannschaft, die uns wehtun kann und es wird extremen Widerstand geben“, führt der Coach aus. 

Die Personallage hat sich bei der U21 derweil entspannt. Meiko Sponsel, Joshua Schwirten und Tommy Kraus sind wieder ins Training eingestiegen. Die Startelf kommt für sie aber vermutlich noch zu früh. Auch Leon Waldminghaus, Hendrik Mittelstädt und Mischa Häuser dürften hierfür noch keine Kandidaten sein. Rijad Smajic wird derweil wieder zur U19 zurückkehren, nachdem der Innenverteidiger zuletzt dreimal überzeugt hatte.

Nur Olesen von den Profis dabei

Das Tor soll diesmal Julian Roloff hüten, nachdem zuletzt zweimal Jonas Urbig zwischen den Pfosten stand. Urbig reiste jedoch ebenso mit den FC-Profis nach Leipzig für das Bundesliga-Spiel am Freitagabend wie Tim Lemperle und Marvin Obuz. Da die Profis erst am frühen Samstagmorgen aus Leipzig zurückkehren werden, ist ein Einsatz dieses Trios wenige Stunden später in Bonn nahezu ausgeschlossen. Mathias Olesen reiste nicht mit nach Sachsen und wird der U21 zur Verfügung stehen.

Das Duell in Bonn findet nicht im Sportpark Nord statt, da dieser gegenwärtig renoviert wird. Die Partie wird im Sportpark Pennenfeld ausgetragen. Die Bonner werden in ihrem Karnevalstrikot auflaufen und wollen ein entsprechend närrisches Rahmenprogramm vor der Partie anbieten. Auf dem Platz wird der BSC aber vermutlich deutlich weniger gutgelaunt auftreten.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen