Timo Hübers fällt gegen Hoffenheim aus. (Foto: Bucco)

Timo Hübers fällt gegen Hoffenheim aus. (Foto: Bucco)

Chabot ersetzt Hübers: Das erwartet Baumgart vom Winter-Neuzugang

Der 1. FC Köln wird gegen die TSG Hoffenheim am Sonntag auf Timo Hübers verzichten müssen. Was sich unter der Woche aufgrund seines krankheitsbedingten Fehlens bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell. Darüber hinaus steht Steffen Baumgart jedoch der gesamte Kader zur Verfügung. Die Gäste müssen derweil auf zahlreiche ihrer Spieler verzichten.

Für Timo Hübers wird am Sonntag Winter-Neuzugang Jeff Chabot auflaufen. Das bestätigte Steffen Baumgart am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel. Vor 37.500 Fans wird der Innenverteidiger gegen die TSG sein Pflichtspieldebüt im FC-Trikot geben. “Jeff wird auf jeden Fall von Anfang an auflaufen, sofern er gesund ist”, sagte Baumgart. “Er hat sich gut eingebracht in den Kader und wir sind überzeugt, dass er es gut machen wird.”

Seine Erwartungen an den 24-Jährigen sind dabei simpel: “Er soll rausgehen, Fußball spielen, den Jungs helfen und mutig sein.” Gleichzeitig wisse der Trainer auch, dass es aufgrund der Spielweise nicht immer einfach sei, in der Kölner Innenverteidigung zu spielen. “Er soll sich nicht beeinflussen lassen. Er hat mit Kevin McKenna noch einmal Videos angeschaut und wird gut vorbereitet sein. Wir wissen, was auf die beiden Innenverteidiger zukommen wird und freuen uns auf sein erstes Spiel für uns.”

“Geht nicht um Angstgegner oder Lieblingsgegner”

Ansonsten kann Steffen Baumgart am Sonntag gegen Hoffenheim aus dem Vollen schöpfen. Für Hübers wird dabei nicht nur Chabot in die Startelf rücken, sondern Bright Arrey-Mbi auch erstmals in den Spieltagskader. “Er ist ein Spieler für die Zukunft, der sich entwickeln wird”, zeigte sich der Trainer auch mit der Entwicklung des zweiten Winter-Neuzugangs zufrieden.

Gleichzeitig weiß Baumgart auch, was mit der TSG für ein Kaliber auf den FC wartet. “Hoffenheim ist von der Kaderbesetzung her eine Mannschaft, die eigentlich immer um die Champions League spielen müsste. Sie sind immer in der Lage, auch spät Spiele zu drehen.” Die 0:5-Niederlage aus dem Hinspiel sei dabei nur noch bedingt in den Kölner Köpfen. Vielmehr ginge es um das Hier und Jetzt – und da sieht der FC-Trainer insbesondere offensiv eine Qualität ähnlich der von Leverkusen oder Dortmund. Trotzdem sei der FC nicht chancenlos und wolle das Spiel gewinnen: “Beide Mannschaften wissen, was sie für eine Qualität haben und dass sie das aber auch auf den Platz bringen müssen. Da geht es nicht um Angstgegner oder Lieblingsgegner”, sagt Baumgart hinsichtlich der sieben Niederlagen in Folge gegen die Kraichgauer.

Zahlreiche Ausfälle beim Gegner

Die TSG muss dabei am Sonntag auf mehr als nur einen ihrer Spieler verzichten. Neben Innenverteidiger Benjamin Hüber werden Trainer Sebastian Hoeneß auch Robert Skov, Chris Richards, Fisnik Asllani, Ermin Bičakčić, Sebastian Rudy, Kevin Vogt und Håvard Nordtveit sicher nicht zur Verfügung stehen. Darüber hinaus ist der Einsatz von Dennis Geiger ungewiss. Der Mittelfeldspieler hatte sich vor einer Woche gegen den VfB Stuttgart eine Kopfverletzung zugezogen und dürfte gegen den FC wohl noch geschont werden. Damit fehlen der TSG beim Auswärtsspiel in Köln gleich mehrere Spieler, die potentiell in der Startelf hätten erwartet werden können.

Sondertrikot gegen Hoffenheim

Die Kölner werden bei dem Spiel am Sonntag zudem mit einem Sondertrikot auflaufen und damit zu einer Beendigung des Krieges in der Ukraine aufrufen. Dabei wird der REWE-Schriftzug auf der Brust durch die Forderung “STOP WAR” ersetzt. Statt des DEVK-Logos auf dem Ärmel wird ein Peace-Symbol zu sehen sein. Sowohl der FC als auch seine Partner möchten dadurch ein weiteres Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zum Ausdruck bringen. “Es geht hier um ein klares Zeichen”, sagte Steffen Baumgart zu den Sondertrikots. “Es geht um einen Aggressor, der ein Land angegriffen hat, in dem er nichts zu suchen hat. Da müssen wir alle gemeinsam dagegen stehen.”

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen