Traf zum 1:0: Tomas Ostrak. (Archivfoto: IMAGO / Beautiful Sports)

Traf zum 1:0: Tomas Ostrak. (Archivfoto: IMAGO / Beautiful Sports)

Trotz drittem Elfer-Fehlschuss: U21 nach 4:1 seit 13 Spielen ungeschlagen

Es schlug 13 für die U21 des 1. FC Köln: Das Team von Trainer Mark Zimmermann hat seine beeindruckende Serie auf nunmehr 13 Spiele ohne Niederlage ausgebaut. Im Heimspiel gegen den FC Wegberg-Beeck setzte sich die neuformierte FC-Reserve mit 4:1 (2:0) durch. Das Elfmeter-Pech bleibt dem Team jedoch treu. 

Kölns Trainer Mark Zimmermann ließ im Vergleich zum 1:1 in Lotte ordentlich rotieren und nahm fünf personelle Änderungen vor: Bright Arrey-Mbi, Meiko Sponsel, Tomas Ostrak, Philipp Wydra, Oliver Schmitt ersetzten Yusuf Örnek, Thomas Kraus, Niklas Hauptmann, Lukas Nottbeck und David Winke.

Sponsel stand nach seiner langen Pause aufgrund einer Schulterverletzung etwas überraschend bereits in der Startelf und spielte rechts in der Viererkette der Abwehr. Ricardo Henning rückte dafür wieder auf seine angestammte Innenverteidiger-Position und spielte dort neben Bright Arrey-Mbi. 

Szene des Tages

Es war der energische Einsatz von Marvin Obuz auf dem linken Flügel, der den Kölner Führungstreffer einleitete. Nach dem Ballgewinn stürmte Obuz nach vorne. Den Querpass verlängerte Philipp Wydra und Tomas Ostrak zog aus etwa 18 Metern einfach mal ab – und traf zum 1:0 (27.). 

Die weiteren Tore

Wenige Augenblicke vor der Halbzeit brachte Wegbergs Mohamed Redjeb Kölns Olli Schmitt Zentimeter vor der Strafraumgrenze zu Fall und sah folgerichtig die Gelbe Karte. Ostrak und Wydra positionierten sich um den Ball für den anschließenden Freistoß. Am Ende war es Wydra, der den noch leicht abgefälschten Ball direkt verwandelte zum 2:0-Pausenstand (45.+1).

Auch nach der Pause ließ die U21 nichts anbrennen. Marvin Obuz sorgte mit seinem 3:0 nach starker Vorbereitung von Olli Schmitt für die endgültige Entscheidung (60.). Der kurz zuvor eingewechselte Bilal Ksiouar köpfte einen Freistoß von Justin Petermann zum 4:0 ein (77.). Wegbergs Shpend Hasani nutzte eine Unsicherheit von Jonas Urbig, der einen Schuss nur nach vorne abklatschen konnte, per Abstauber zum 4:1 (84.). 

Nur wenige Sekunden später wurde Schmitt im Wegberger Strafraum gefällt. Hendrik Mittelstädt schoss den Foulelfmeter jedoch rechts unten am Tor vorbei (86.). Es war der dritte vergebene Strafstoß für die U21 in Folge nach Marvin Obuz in Bonn und Justin Petermann gegen Mönchengladbachs U23.

Fazit und Ausblick

Die FC-Reserve ist im souveränen Stil einer Spitzenmannschaft der Regionalliga aufgetreten und hat einen verdienten Sieg eingefahren. Mark Zimmermann wahrte damit auch seine weiße Weste gegen diesen Gegner mit seinem vierten Erfolg im vierten Spiel. Am kommenden Samstag (14 Uhr) muss die U21 beim SV Rödinghausen antreten.

So spielte der FC: Urbig – Sponsel, Henning (46. Örnek), Arrey-Mbi (64. Winke), Kuyucu – Olesen, Ostrak (64. Petermann), Obuz, Wydra (73. Ksiouar) – Schmitt, Mittelstädt

Liveticker-Nachlese

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen