Louis Schaub wird den 1. FC Köln verlassen. (Foto: Bucco)

Louis Schaub wird den 1. FC Köln verlassen. (Foto: Bucco)

Kein neuer Vertrag: Schaub kündigt Abschied vom FC an

Louis Schaub geht davon aus, dass er den 1. FC Köln im Sommer verlassen wird. Das hat der Österreicher nach GEISSBLOG-Informationen am Donnerstagabend auf einer Veranstaltung der Geißböcke im RheinEnergieStadion erklärt. Der Vertrag des 27-Jährigen läuft nach dieser Saison aus. Ein Gesprächsangebot vom FC gibt es nicht. Auch die Kölnische Rundschau berichtet über diesen Vorgang.

Eigentlich war es eine lockere Veranstaltung am Donnerstagabend im RheinEnergieStadion. Auf der Nordtribüne saßen mehrere hundert FC-Mitglieder, eingeladen vom Verein zu Ehren jener Mitglieder, deren Vereinstreue sich zum 20. Mal gejährt hatte. Der Vorstand hatte geladen, und als besonderes Highlight für die Fans waren auch zwei Spieler gekommen: Louis Schaub und Dejan Ljubicic.

Der freudige Anlass erlebte, wie ein Anwesender dem GEISSBLOG berichtete, nur einen unangenehmen Moment – als während einer Podiumsdiskussion ein Mitglied die Frage an Louis Schaub richtete, ob dieser beim FC bleiben werde. Schaub gab sich daraufhin offen und erklärte, er gehe davon aus, dass er den 1. FC Köln verlassen und sein Vertrag nicht verlängert werde. Der Österreicher habe vom neuen Sportchef Christian Keller noch kein Gesprächsangebot erhalten und gehe davon aus, dass dieses auch nicht mehr kommen werde.

Vier Jahre mit Aufs und Abs

Damit geht Schaubs Zeit bei den Kölnern nach vier Jahren zu Ende. Der Nationalspieler war im Sommer 2018 nach dem Abstieg der Geißböcke von Rapid Wien in die Zweite Liga gewechselt. Köln überwies damals rund 3,5 Millionen Euro für den Offensivspieler. Der Linksfuß erwies sich in der Aufstiegssaison als Leistungsträger und brillierte mit 13 Torvorlagen und 3 Toren. In der Bundesliga jedoch kam Schaub zunächst überhaupt nicht zurecht.

Nicht unter Achim Beierlorzer, noch weniger unter Markus Gisdol: Schaub wurde im Winter 2019/20 aussortiert, ein halbes Jahr an den Hamburger SV verliehen und in der Saison 2020/21 an den FC Luzern. Bei den Schweizern sammelte Schaub aber wieder Selbstvertrauen, traf acht Mal und legte zehn Tore vor. Nach einem Gespräch mit Steffen Baumgart in der Vorbereitung zur Saison 2021/22 entschied sich der heute 27-Jährige für einen Verbleib in Köln und konnte insbesondere als Joker beim FC immer wieder überzeugen. In 24 Einsätzen verbuchte er bislang ein Tor und zwei Vorlagen.

Kein Angebot für Schaub

Dennoch endet Schaubs Zeit nun im Sommer. Der FC hat die Entscheidung in dieser Personalie noch nicht bestätigt, hatte aber vor wenigen Wochen einen GEISSBLOG-Bericht dementiert, wonach Schaub ein Angebot der Kölner auf Verlängerung wegen eines zu geringen Gehalts abgelehnt habe. Demnach hatte es dieses Angebot nicht gegeben. Schaub ließ am Donnerstagabend vielmehr durchblicken, dass er eigentlich gerne in Köln bleiben würde. Doch die Geißböcke haben offenbar andere Pläne.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen