Steffen Baumgart im Training mit seiner Mannschaft. (Foto: Bucco)

Steffen Baumgart im Training mit seiner Mannschaft. (Foto: Bucco)

Letztes Spiel im FC-Trikot? “Unmöglich, alle zu halten!”

Der 1. FC Köln steht vor dem Showdown beim VfB Stuttgart. Die Ausgangslage ist klar: Der FC muss siegen, während Union Berlin nicht gewinnen darf. Dann stünde am Ende der Saison gar die Europa League. Am 34. Bundesliga-Spieltag könnte es unabhängig vom Ausgang für mehrere FC-Spieler zum letzten Einsatz im FC-Trikot kommen.

Es gibt Fans des 1. FC Köln, die sich auf die Conference League sogar noch mehr freuen würden als über die Europa League – denn dann gäbe es die Aussicht auf acht europäische Spiele noch in diesem Jahr. Aber Achtung: Dafür müsste der FC freilich die erste Runde, die Play-offs im K.o.-Modus, überstehen, um in die Gruppenphase zu gelangen.

Diese Play-offs stünden im August an. In einem Zeitraum, in dem das Transferfenster noch geöffnet sein wird. Es gilt als sicher, dass einige FC-Spieler, die am Samstag in Stuttgart zum Einsatz kommen werden, diese Zeit nicht mehr als Geißböcke miterleben werden. Louis Schaub und Jannes Horn stehen sicher zum letzten Mal im FC-Kader. Ihre Verträge werden nicht verlängert. Doch wer könnte womöglich am Samstag ebenso sein letztes Spiel im FC-Trikot erleben?

Wir wissen, dass Salih und Flaco Begehrlichkeiten wecken

Steffen Baumgart

Zwei Namen fallen dieser Tage fast automatisch. Auch bei Steffen Baumgart, als dieser am Donnerstag bei “Loss mer schwade” gefragt wurde. “Wir wissen, dass Salih und Flaco Begehrlichkeiten wecken”, sagte der FC-Trainer mit Blick auf Salih Özcan und Ellyes Skhiri. “Wenn sie bleiben, umso besser. Wenn nicht, werden wir die nächsten Jungs aufbauen.” Özcan und Skhiri sind das Duo, das die höchsten Ablösen generieren könnte.

Dahinter werden Ondrej Duda und Timo Horn als weitere Verkaufskandidaten gehandelt. Bei dem Duo gilt vor allem: Sie verdienen zu viel, als dass sich der FC ihren Verbleib leisten könnte. In Horns Fall wäre dies höchst fußballunromantisch, aus wirtschaftlicher Perspektive eines Fußballunternehmens aber alternativlos. Weitere Spieler sind Niklas Hauptmann und Sebastian Andersson, die jedoch erstens seit längerer Zeit nicht fit sind und zweitens am Samstag in Stuttgart nicht mit dabei sind.

FC sucht Glücksgriffe wie 2021

Steffen Baumgart weiß mit Blick auf die Leistungsträger der laufenden Saison: “Es wird nicht möglich sein, alle zu behalten. Wir sind auf Geld angewiesen. Entscheidend ist, dass wir darauf vorbereitet sind.” Der FC will potentielle Abgänge durch Glücksgriffe ersetzen, wie sie im vergangenen Sommer mit Marvin Schwäbe, Dejan Ljubicic, Timo Hübers und Mark Uth gelungen waren – sie alle kamen ablösefrei. Auch die Leihe von Luca Kilian erwies sich als goldrichtig.

Beim VfB Stuttgart will der FC die Last-Minute-Chance auf die Europa League nutzen, um weitere Argumente an der Hand zu haben, um scheidende Leistungsträger zu ersetzen. Wenn die Geißböcke schon nicht mit Millionengehältern winken können, dann zumindest mit Europa. “Wir können nicht alles zahlen, wir können aber vieles andere bieten”, sagte Baumgart. “Diese Emotionen, die dieser Klub hat, muss man woanders erst mal suchen.” Und trotzdem werden sich einige aktuelle FC-Spieler im Sommer andere Klubs suchen – und damit am Samstag in Stuttgart ihr letztes Spiel für die Geißböcke machen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen