Steffen Baumgart. (Foto: Bucco)

Steffen Baumgart. (Foto: Bucco)

Auftakt mit Tücken: Die ersten zwei Heimspiele als Katalysator

Der 1. FC Köln startet mit einem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 in die kommende Bundesliga-Saison 2022/23. Dieser Auftakt hat es in sich, zumal anschließend zwei Auswärtsspiele und die Play-offs für die Conference League folgen. Der FC steht einerseits sofort unter Druck – bekommt aber auch die Chance zu einem perfekten Start in die Saison.

Mit dem Los im DFB-Pokal (beim SSV Jahn Regensburg) waren die Verantwortlichen des 1. FC Köln nicht glücklich. Das nominell schwerste Los, nicht vergleichbar mit einem unterklassigen Amateurklub, hebt die Spannung zum Saisonstart sofort. Genauso die Gefahr, mit einem Misserfolg zu beginnen – auch wenn Steffen Baumgart diese Denke freilich fremd ist.

Doch Baumgart weiß trotzdem um dieses Risiko und dürfte daher froh sein, die Bundesliga mit einem Heimspiel beginnen zu können. Denn der FC Schalke 04 stellt zwar einen schweren Gegner dar, immerhin sind die Königsblauen kein klassischer Aufsteiger. Und doch werden die 04er sich unter dem neuen Trainer Frank Kramer und mit zahlreichen Neuzugängen erst einmal finden müssen. Vor heimischem Publikum heißt das für die Geißböcke: Vorteil FC!

Heim-Auftakt wichtig für die folgenden Wochen

Wie wichtig dieses Auftakt-Heimspiel vor dann wohl 50.000 Zuschauern in Müngersdorf sein wird, hat der FC schon in der vergangenen Saison erlebt. Nach dem glücklichen Weiterkommen im DFB-Pokal sorgte der Sieg gegen Hertha BSC am 1. Spieltag für so viel Selbstbewusstsein, dass die Geißböcke eine Woche später beinahe den FC Bayern München in der Allianz Arena zu Fall gebracht hätten. Ein ähnliches Kaliber wartet nun am 2. Spieltag, der FC muss zu RB Leipzig.

Während die Geißböcke in der vergangenen Saison jedoch einen ständigen Heim-Auswärts-Rhythmus über 34 Spieltage hatten, wird dieser in der kommenden Spielzeit sofort durchbrochen. Denn auch am 3. Spieltag muss der FC auswärts ran, bei Eintracht Frankfurt. Die SGE eröffnet die Saison nicht nur gegen den FC Bayern, sondern spielt anschließend als Europa-League-Sieger im UEFA Supercup gegen Real Madrid. Die Adler müssen diesen Höhenflug mental erst einmal verarbeiten, geht es anschließend zu Hertha BSC und dann eben daheim gegen den 1. FC Köln.

Zum zweiten Heimspiel weiß der FC, wo er steht

Der FC wiederum muss sonntags nach Frankfurt, so viel steht schon fest. Denn am Donnerstag zuvor geht es im Play-off-Hinspiel um den Einzug in die Conference League. Genauso eine Woche später, sodass alle FC-Fans vor dem vierten Spieltag und damit vor dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (ebenfalls sonntags) wissen, wie der FC in die Saison gestartet sein wird: im DFB-Pokal, in den ersten drei Bundesliga-Spielen und auf europäischer Bühne. Das Duell gegen die Schwaben wird also entweder ein echter Feiertag werden – oder aber die Chance für die Elf von Steffen Baumgart, mit einem Sieg die Kurve zu kriegen, sofern es zuvor nicht so gut gelaufen sein sollte.

Somit stellen die beiden ersten Heimspiele der Saison gegen Schalke und Stuttgart nicht nur zwei machbare Aufgaben dar, sondern auch zwei wichtige Momente in einer frühen Phase der kommenden Spielzeit. Vor heimischem Publikum können die Geißböcke in diesen beiden Partien der Saison eine klare Richtung vorgeben – mit der Kraft der Zuschauer, mit guten Leistungen und guten Ergebnissen. Egal, wie die Spiele im Pokal, in den Play-offs und auswärts in Leipzig und Frankfurt gelaufen sein sollten – mit diesen beiden Heimspielen wird der FC die Weichen stellen können für eine sorgenfreie Saison.

Das sagt Steffen Baumgart

„Wir freuen uns, dass es wieder mit einem Heimspiel losgeht. Schalke ist ein super Gegner zum Auftakt. Es ist schön, dass sie wieder in der Bundesliga dabei sind. Schalke wird als Aufsteiger mit einer großen Euphorie kommen, und es wird für uns direkt ein Spiel, wo wir sehen werden, wo wir stehen”, sagte Steffen Baumgart. “Die darauffolgenden zwei Auswärtsspiele in Leipzig und Frankfurt sind Partien, die für sich sprechen. Die Vorfreude auf eine spannende und anspruchsvolle Saison steigt mit der Bekanntgabe des Spielplans immer noch mehr.”

Die wichtigsten Bundesliga-Spieltage im Überblick

  • 1. Spieltag: FC Schalke 04 (H)
  • 9. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (A)
  • 14. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen (H)
  • 15. Spieltag – letzter Spieltag vor der WM: Hertha BSC (A)
  • 16. Spieltag – Wiederbeginn nach der WM: Werder Bremen (H)
  • 17. Spieltag: FC Bayern München (A)
  • 26. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (H)
  • 31. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen (A)
  • 34. Spieltag: FC Bayern München (H)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen