Linton Maina, Kristian Pedersen, Denis Huseinbasic, Eric Martel und Steffen Baumgart. (Foto: GEISSBLOG)

Linton Maina, Kristian Pedersen, Denis Huseinbasic, Eric Martel und Steffen Baumgart. (Foto: GEISSBLOG)

Hector fehlt verletzt: Hier legen die Neuen beim 1. FC Köln los

Der 1. FC Köln ist am Montag in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2022/23 gestartet. Vor knapp 300 Fans absolvierte der FC die ersten Trainingseinheit. Mit dabei: Steffen Baumgart, dessen Vertragsverlängerung die Geißböcke pünktlich zum Auftakt bekannt gaben, und diverse neue Spieler. Dagegen fehlte neben den Nationalspielern auch Jonas Hector verletzt.

Um 10.45 Uhr kamen die ersten Spieler des 1. FC Köln auf die Trainingsplätze sechs und sieben am Geißbockheim, zehn Minuten später kam der Cheftrainer: Steffen Baumgart, sein Trainerteam und die Kölner Spieler haben vor einer überschaubaren Menschenmenge die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen.

Das Wetter – grau in grau mit leichtem Regen, so waren viele Fans noch zuhause geblieben und werden wohl erst in den kommenden Tagen das bessere Wetter abwarten, um den neuen FC zu sehen. Dabei gab es schon am Montag einige neue Gesichter zu begutachten.

Hector mit langwieriger Muskelverletzung

Baumgart und seine Spieler nahmen um Punkt elf Uhr die Arbeit auf. Nach den Leistungstest und medizinischen Untersuchungen am Wochenende standen insgesamt 23 Profis und vier Nachwuchsspieler gemeinsam auf dem Trainingsplatz. Neben den bekannten Verletzten (Jan Thielmann, Dimitris Limnios) sowie die Nationalspieler Ondrej Duda, Dejan Ljubicic und Tim Lemperle fehlten zudem Jonas Hector und Mathias Olesen – ebenfalls aus Verletzungsgründen.

Hector hatte sich am 34. Spieltag beim VfB Stuttgart eine Muskelverletzung in der Wade zugezogen. Diese Verletzung war deutlich gravierender als erwartet, und so fehlte der FC-Kapitän auch sechseinhalb Wochen nach dem letzten Pflichtspiel zum Trainingsauftakt. Wie der FC mitteilte, wird der 32-Jährige frühestens im Laufe des Trainingslagers in Donaueschingen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Vier Neuzugang, ein Jungprofi und vier Nachwuchsspieler

Auch Mathias Olesen fehlte verletzt. Zwar hätte der Luxemburger ohnehin wegen seiner Länderspiele Anfang Juni den Auftakt verpasst. Doch der defensive Mittelfeldspieler hatte sich ebenfalls an der Wade verletzt und befindet sich, wie auch Hector, aktuell in der Reha. Gleiches galt am Montag für Neuzugang Steffen Tigges, der als einziges neues Gesicht beim Training fehlte. Der ehemalige BVB-Stürmer befindet sich nach einer Sprunggelenksverletzung noch im Aufbautraining.

Trotzdem konnten die Fans vier Neuzugänge beim Training sehen: Kristian Pedersen, Eric Martel, Denis Huseinbasic und Linton Maina standen genauso auf dem Trainingsplatz wie Jung-Profi Florian Dietz (wurde mit einem Profi-Vertrag ausgestattet) und die vier Youngster Rijad Smajic, Wincent Suchanek, Joshua Schwirten und Maximilian Schmid.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen