Das Trainerteam und die Neuzugänge der U21. (Foto: Mertens)

Das Trainerteam und die Neuzugänge der U21. (Foto: Mertens)

Trainingsauftakt der U21: Weitere Neuzugänge und zwei Profi-Gäste

Die Sommerpause ist beendet: Am frühen Montagnachmittag ist die U21 des 1. FC Köln in ihre Vorbereitung auf die neue Regionalliga-Saison gestartet. Matthias Heidrich, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, richtete zuvor einige Worte an die neuformierte Mannschaft, bevor diese eine erste lockere Einheit absolvierte. Mit dabei waren auch weitere Neuzugänge.

Heidrich stellte die Neuen dem übrigen Team im Kreis auf dem Rasen vor dem Trainingsstart nochmals vor: Sechs Spieler verpflichtete der FC von extern, vier waren am Montag aus der eigenen U19 dabei. Stephan Salger, Teoman Akmestanli und Jeremy Mekoma waren als externe Zugänge bereits bekannt. Mit Adam Lenges holte die U21 einen weiteren Feldspieler. Der Defensivspieler, der am Montag 20 Jahre jung wurde, kommt von Rot-Weiß Oberhausen, wo der Deutsch-Amerikaner bereits 15 Regionalliga-Spiele absolvierte. 

Beim Trainingsauftakt wurde auch das Geheimnis auf der Torhüterposition gelüftet. Tobias Trautner und Gavin Didzilatis bilden das neue Duo der U21. Trautner, dessen Vater Eberhard lange Jahre für den VfB Stuttgart aktiv war, ist dabei kein Unbekannter: Der 27-Jährige hielt sich zuletzt in der Rückrunde bereits beim Team fit – und empfahl sich dabei für eine Festanstellung. Der 20-Jährige Gavin Didzilatis kommt aus der zweiten Mannschaft des Hamburger SV.

Noch nicht dabei war am Montag Gabe Segal. Der US-Amerikaner macht aktuell noch seinen College-Abschluss und soll, sobald die Verträge unterschrieben sind, ab Juli ebenfalls zum Team stoßen. Der 21-jährige Mittelstürmer kommt von der Stanford University ans Geißbockheim.

Trio darf sich bei den Profis zeigen

Mit Simon Breuer, Vladislav Fadeev, Mikail Özkan und Pierre Nadjombe waren vier der sieben U19-Aufrücker am Montag mit dabei. Maximilian Schmid, Rijad Smajic und Winzent Suchanek fehlten noch, sie werden vorerst bei den Profis mittrainieren. 

Joshua Schwirten, den der FC gerne für höherklassige Spielpraxis verleihen würde, stand als Trainingskiebitz an der Bande. Der bei den FC-Profis aussortierte Leon Schneider zählte ebenfalls zur U21-Delegation, die auf dem Platz 2 ihre ersten Schritte der Saison 2022/23 unternahm. 

Der Trainer Mark Zimmermann musste bei seiner ersten Ansprache mächtig schreien, um die städtischen Laubbläser zu übertönen, die pünktlich um 14 Uhr im Hintergrund ihren Dienst starteten. Erfreulich war es auch zu sehen, dass Luca Schlax wieder problemlos seine Runden über den Platz zog. Der 22-Jährige will nach seinem Kreuzbandriss wieder voll durchstarten. Der Sechser ist ein wichtiges Bauteil im Kölner Spiel.

Drei Probespieler bei der U21

Darüber hinaus kämpfen fortan drei Probespieler um eine Anstellung bei der U21. Tim Giesen (19) kennt das Geißbockheim bereits, spielte dort bis zur U16, zuletzt für die U19 Dynamo Dresdens. Niklas Kaus (18) kommt aus der U19 von Union Berlin. Einen noch weiteren Anreiseweg hatte Ninte Nater Carungal. Der portugiesische Stürmer mit guineischen Wurzeln, der im November 18 Jahre jung wird, trug zuletzt das U18-Trikot von Atletico Madrid und soll in den nächsten beiden Wochen mit der U21 trainieren. Über mögliche Verpflichtungen aus diesem Trio wird im Anschluss entschieden.

Das erste Testspiel soll am Sonntag kommender Woche bei der KAS Eupen stattfinden. Die Regionalliga startet am 22. Juli mit dem Eröffnungsspiel. Der neue Spielplan dürfte Ende Juni erscheinen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen