Die Gruppen der Conference League in der Übersicht. (Foto: Screenshot RTL +)

Die Gruppen der Conference League in der Übersicht. (Foto: Screenshot RTL +)

Alle Gruppen im Überblick – Das sagt der FC zu seinen Gegnern

Die Reiseplanungen können beginnen: Seit Freitagmittag kennt der 1. FC Köln seine Gegner in der Gruppenphase der Europa Conference League. Die Geißböcke äußerten sich dabei zufrieden mit ihrer Gruppe.

Der 1. FC Köln trifft in der Gruppe D der Conference League auf Partizan Belgrad, OGC Nizza und 1. FC Slovacko. Während die Geißböcke bereits 2017 in der Hauptstadt von Serbien zu Gast waren und bei Roter Stern das Weiterkommen in die K.O.-Runde verpasst hatten, warten mit den Franzosen von der Côte d’Azur mehr als nur der Ex-Klub von Anthony Modeste. Mit dem OGC Nizza treffen die Kölner dabei auch auf den ehemaligen Bundesliga-Trainer Lucien Favre.

Der 1. FC Slovacko geht derweil als großer Außenseiter in die Gruppephase. Der Klub aus der Stadt Uherské Hradiště ist aktuell amtierender Pokalsieger Tschechiens. Für die vielen reisefreudigen Kölner Fans könnte das Los jedoch noch zu einem Problem werden: Das Stadion, in dem Slavacko seine Heimspiele austrägt, fasst lediglich 8000 Zuschauer und ist damit noch kleiner als die MOL Aréna Sóstó aus Fehérvár.

Die Partien gegen Belgrad werden heißblütig

Christian Keller

Der 1. FC Köln zeigte sich derweil zufrieden mit seinen Gruppengegnern. “Wir haben lange dafür gearbeitet, es ist die Krönung der vergangenen Saison. Wir freuen uns darüber, dass wir gestern den letzten Schritt gegangen sind”, sagte FC-Trainer Steffen Baumgart. “Belgrad und Nizza sind natürlich klangvolle Namen. Auch von der Stimmung her wird es ziemlich gut werden. Wir wissen schon, dass schwere Aufgaben auf uns warten. Wir sollten mit dem nötigen Respekt und Ehrfurcht an die Sache herangehen. Unsere Fans werden, genauso wie wir, heiß auf die Duelle sein. Wir wollen schöne, friedliche Spiele haben und die Gruppenphase erfolgreich bestreiten.”

Christian Keller betonte derweil, dass die Gegner dem FC eigentlich egal gewesen seien.”Gegen wen war nahezu jedem hier total egal. Es sind natürlich attraktive Gegner geworden. Mit Nizza haben wir einen Kontrahenten aus einer Top-Fünf-Liga Europas, das ist ein starker Gegner. Die Partien gegen Belgrad werden auf jeden Fall heißblütig werden. In Tschechien zu spielen, wird auch ein Erlebnis. Wir sind nicht nur auf die Auswärtsspiele gespannt, sondern freuen uns auch sehr auf die drei Heimspiele.”

Alle Gruppen im Überblick

Gruppe A
Istanbul Basaksehir
AC Florenz
Heart of Midlothia
Riga FC

Gruppe B
West Ham United
Steaua Bukarest
RSC Anderlecht
Silkeborg IF

Gruppe C
FC Villareal
Hapoel Be’er Sheva
Austria Wien
Lech Posten

Gruppe D
Partizan Belgrad
1. FC Köln
OGC Nizza
1. FC Slovacko

Gruppe E
AZ Alkmaar
Apollon Limassol
FC Vaduz
SC Dnipro

Gruppe F
KAA Gent
Molde FK
Shamrock Rovers
Djurgardens IF

Gruppe G
Slavia Prag
CFR Cluj
Sivasspor
KF Balkani

Gruppe H
FC Basel
Slovan Bratislava
Zalgris Vilnius
Pjunik Erewan

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen