Sebastian Andersson hat beim 1. FC Köln keine Zukunft mehr. (Foto: Bucco)

Sebastian Andersson hat beim 1. FC Köln keine Zukunft mehr. (Foto: Bucco)

Bröndby will Andersson: Fehlt nur noch der Medizincheck?

Wird der 1. FC Köln seinen größten Ladenhüter tatsächlich in diesem Sommer los? Sebastian Andersson hat bei den Geißböcken keine Zukunft mehr, doch bislang gestaltete sich ein Transfer in diesem Sommer kompliziert. Nun kommt Bewegung in die Personalie. Der Schwede fehlt im Training – und steht offenbar vor einem Wechsel nach Dänemark.

Wie der dänische TV-Sender TV3 Sport berichtet, will Bröndby IF den Mittelstürmer verpflichten. Der dänische Erstligist soll den 31-Jährigen sogar bereits zum Medizincheck in Kopenhagen erwarten. Das Interesse des Klubs deckt sich mit GEISSBLOG-Informationen.

Noch ist aber unklar, ob der Deal zustande kommt. Denn die finanziellen Fragen gehen über das Zwei-Millionen-Gehalt des Angreifers hinaus. Schließlich steht der ehemalige Stürmer von Union Berlin beim FC noch mit einem Drittel seiner 2020 gezahlten Ablösesumme (rund sechs Millionen Euro) in den Büchern – im Bestfall müsste Köln also diese Summe als Transferentschädigung erhalten. Andernfalls würde der Abgang das Kölner Eigenkapital belasten.

Andersson fehlt am Mittwoch im Training

Klar ist aber auch: Andersson steht bei den Geißböcken schon länger auf der Liste der Spieler, die den Klub in jedem Fall verlassen wollen. Steffen Baumgart bestätigte zwar erst kürzlich, dass der 31-Jährige keine Perspektive mehr in Köln hat. Doch in der Kaderplanung für die neue Saison war Andersson schon länger nicht mehr vorgesehen. Hinter Anthony Modeste, Steffen Tigges und Florian Dietz ist der Schwede nur noch Stoßstürmer Nummer vier.

Andere Interessenten wie Eintracht Braunschweig oder Grasshoppers Zürich hatten aus unterschiedlichen Gründen schnell ihr Interesse ad acta gelegt. Jetzt will Brondby zuschlagen. Am Mittwoch fehlte Andersson bereits im FC-Training. Offiziell jedoch hieß es von Vereinsseite, der Spieler trainiere individuell. Gut möglich, dass vier Wochen vor Ende der Transferperiode nun endlich Tempo in die Personalie kommt.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen