Jeff Chabot musste gegen Stuttgart verletzt ausgewechselt werden. (Foto: Bucco)

Jeff Chabot musste gegen Stuttgart verletzt ausgewechselt werden. (Foto: Bucco)

Längerer Ausfall bei Chabot und Olesen? “Haben eine Menge Zoll bezahlt”

Der 1. FC Köln hat sich mit einem torlosen Remis vom VfB Stuttgart getrennt. Nicht jedoch das Ergebnis war am Sonntagabend das Ärgerliche für die Geißböcke, sondern die Verletzungen von gleich drei Spielern.

Aus Müngersdorf berichtet Sonja Eich

Schon nach fünf Minuten musste Jeff Chabot am Sonntag im RheinEnergieStadion behandelt werden. Nach einem Zusammenprall mit Konstantinos Mavropanos hatte sich der Innenverteidiger eine Platzwunde zugezogen. Durch die zahlreichen Kopfball-Duelle, in die Chabot an dem Nachmittag gehen musste, blutete der Verband allerdings immer wieder durch, sodass der Abwehrspieler häufig zum Nachbessern an die Seitenlinie laufen musste.

Trotzdem biss die Leihgabe aus Genua auf die Zähne. Stattdessen musste der FC nach einer Viertelstunde Mathias Olesen vom Feld nehmen. Bei der Verletzung des Luxemburgers stand dabei erneut Mavropanos im Fokus: An der gegnerischen Torauslinie versuchte Olesen mit einer Grätsche noch an den Ball zu kommen, knickte dabei jedoch unglücklich weg. Der Mittelfeldspieler musste in der Folge ausgewechselt werden und verfolgte das restliche Spiel mit bandagiertem rechten Sprunggelenk.

Zwei Bänder- und eine Handverletzung?

Für Chabot lief es im weiteren Spielverlauf aber nicht besser: Kurz nach dem Seitenwechsel musste der Abwehrspieler dann doch noch vom Feld. Allerdings nicht wegen seiner Kopfverletzung, sondern ebenfalls, weil der Innenverteidiger an der Mittellinie bei einer Landung umgeknickt war. Vor lauter Schmerzen riss sich der 24-Jährige den Verband vom Kopf und wurde ebenfalls direkt ausgewechselt. “Wir wissen nicht, wann die Jungs wiederkommen”, sagte Baumgart hinterher zu den beiden Verletzungen. “Das ist das Ärgerliche für uns. Wir haben heute eine ganze Menge Zoll bezahlt.”

Zu allem Überfluss musste dann auch noch Eric Martel das Feld vorzeitig verlassen, nachdem der 20-Jährige auf die Hand gefallen war. Zwar wollte der Mittelfeldspieler allem Anschein nach weiterspielen, wurde von der medizinischen Abteilung aber in die Kabine geschickt. Während der Neuzugang jedoch wohl mit einer Schiene in den nächsten Tagen zurückerwartet wird, könnten Chabot und Olesen im Falle einer Bänderverletzung mehrere Wochen ausfallen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen