Bei Timo Hübers und Mark Uth könnten sich die Verträge automatisch verlängern. (Foto: Bucco)

Bei Timo Hübers und Mark Uth könnten sich die Verträge automatisch verlängern. (Foto: Bucco)

Umbruch im Sommer 2023: Bei diesem Trio verlängern sich die Verträge automatisch

Der 1. FC Köln steht im Sommer 2023 vor einem großen personellen Umbruch. Zehn Spielerverträge laufen nach dieser Saison Stand jetzt aus. Bei einem Trio könnten sich die Verträge jedoch im Laufe der Saison automatisch verlängern.

Der 1. FC Köln befindet sich in finanziell angespannten Zeiten. Was unlängst klar war am Geißbockheim, hat die Mitgliederversammlung in der vergangenen Woche noch einmal ungeschönt offen gelegt. Ein Jahresergebnis von Minus 15,7 Millionen Euro und Corona-bedingte Umsatzverluste von 85 Mio. setzen den Geißböcken zu. Einzig durch die erfolgreiche Reduzierung des Personalaufwands in achtstelliger Höhe sowie die realisierten Transfererlöse konnte der FC den Kopf in diesem Sommer aus eigener Kraft über Wasser halten.

Um die nach wie vor hohen Verbindlichkeiten in den nächsten Jahren zurückzuzahlen, sind die Kölner “auf Gedeih und Verderb auf positive Jahresergebnisse in Serie angewiesen”, wie Sportchef Christian Keller jüngst im GEISSBLOG-Interview erklärt hatte. Ungeachtet erneuter Zuschauerbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie, erwartet der FC dabei in den kommenden Geschäftsjahren positive Ergebnisse. Auch, weil nach dieser Saison nicht nur die Verträge von teuren Dienstleistern, sondern auch hochdotierte Spielerverträge auslaufen.

Nach 20 Einsätzen verlängert sich Lemperles Vertrag

Alleine zehn Spieler gehen aktuell in ihr letztes Vertragsjahr beim 1. FC Köln. Mit Jonas Hector, Timo Horn, Ellyes Skhiri und Sebastian Andersson stehen dabei alleine vier Top-Verdiener aktuell noch auf der Payroll, die den Verein im nächsten Sommer verlassen könnten. Entsprechend werden die Verantwortlichen in den kommenden Wochen und Monate die Gespräche mit den Spielern suchen. “Ich werde mit allen Spielern frühzeitig sprechen, deren Verträge auslaufen. Das gebietet der Anstand”, erklärte Keller. Dabei will der Geschäftsführer auch jenen Spielern Klarheit verschaffen, mit denen der FC eher nicht mehr über die Saison hinaus planen wird. “Ich werde keinen Spieler bis Mitte Mai 2023 hinhalten, ehe ich ihm sage: Wir werden nicht verlängern. Im Winter sollten alle wissen, woran sie sind.”

Mit drei Spielern wird der 1. FC Köln jedoch vergleichsweise reduzierte Gespräche führen müssen. Bei Timo Hübers, Mark Uth und Tim Lemperle verlängern sich die Verträge schließlich durch bestimmte Voraussetzungen automatisch um ein weiteres Jahr. Nach GEISSBLOG-Informationen müsste Lemperle dabei unabhängig des Wettbewerbs auf 20 Profi-Einsätze kommen, damit sein Kontrakt um ein weiteres Jahr ausgeweitet wird.

Für Uth beginnt die Saison erst jetzt

Aktuell steht der Angreifer bei fünf Einsätzen in Bundesliga, Conference League und DFB-Pokal. In der vergangenen Saison war Lemperle wettbewerbsübergreifend insgesamt auf 15 Einsätze bei den Profis gekommen. Angesichts der Mehrfachbelastung dürfte der 20-Jährige eigentlich problemlos auf die geforderte Anzahl von Spielen kommen, aktuell fehlt Lemperle jedoch aufgrund einer Sprunggelenksverletzung, bei der noch nicht klar ist, wie lange ihn diese außer Gefecht setzen wird. Darüber hinaus war Lemperle in den vergangenen Wochen unter Steffen Baumgart nur spärlich zum Einsatz gekommen und drei Mal sogar nicht für den Kader berücksichtigt worden.

Eine vergleichbare Option dürfte derweil auch in den Verträgen von Timo Hübers und Mark Uth verankert sein. Während Hübers bereits jetzt auf elf Einsätze kommt, beginnt die Pflichtspiel-Saison bei Uth nach dessen Leisten-Verletzung praktisch erst mit den nächsten Spielen. Trotzdem dürfte der Offensivspieler, sofern er gesund bleibt, am Ende der Saison auf über 20 Einsätze kommen. Und selbst wenn nicht, gehört das Duo sicherlich zu jenen Spielern, mit denen spätestens im Winter über eine Zukunft am Geißbockheim über die Saison hinaus gesprochen wird.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen