Maximilian Schmid und Tidiane Toure im Zweikampf. (Foto: Bucco)

Maximilian Schmid und Tidiane Toure im Zweikampf. (Foto: Bucco)

Wegen fehlender Nationalspieler: Acht Talente bei den Profis

Die Länderspielpause ist für den Nachwuchs des 1. FC Köln immer eine Chance, sich im Profi-Training zu zeigen. Am Dienstag standen dabei gleich acht Talente aus dem eigenen Stall mit der Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart auf dem Rasen.

Georg Strauch und Joshua Schwirten gehörten in den vergangenen Wochen zu großen Teilen dem Trainingskader der Profis an. Strauch war dabei während der Verletzung von Benno Schmitz sogar mit nach Wolfsburg und Nizza gereist, blieb jedoch ohne Einsatz. Auch Schwirten war in der Conference League bereits Teil des 23-Mann-Kaders.

Bislang ist Florian Dietz in dieser Saison jedoch der einzige Spieler aus dem eigenen FC-Nachwuchs, der sein Pflichtspiel-Debüt bei den Profis feiern durfte. Nichtsdestotrotz bietet die Länderspielpause den jungen Spielern immer wieder die Gelegenheit, sich bei den Profis zu zeigen und weitere Schritte im Erwachsenenfußball zu gehen.

Diese Talente waren noch dabei

Während sich die Kölner Profis nach ihrer Mitgliederversammlung am vergangenen Dienstagabend in fünf freie Tage verabschiedet hatten, trainierten die Nachwuchsmannschaften derweil weiter und bestritten am Wochenende auch Testspiele. Da jedoch auch zu Wochenbeginn und dem Start der Vorbereitung auf das BVB-Spiel noch einige Nationalspieler unterwegs sind, standen am Dienstag neben Strauch und Schwirten weitere Youngsters bei den Profis mit auf dem Feld.

So durften sich erneut U19-Innenverteidiger Elias Bakatukanda und U19-Rechtsverteidiger Tidiane Toure zeigen. Das Duo hatte bereits nach den Verletzungen von Jeff Chabot und Benno Schmitz am Profitraining teilgenommen. Zudem standen am Dienstagvormittag auch Meiko Wäschenbach (Kapitän U19), Damions Downs (Angreifer U19), Simon Breuer (Mittelfeld U21) und Maximilian Schmid (Angreifer U21) auf dem Feld. Letzterer durfte im vergangenen Sommer bereits mit ins Trainingslager nach Donaueschingen reisen, war dann jedoch wieder in den Nachwuchs zurückgekehrt. Damion Downs machte derweil zuletzt mit zahlreichen Treffern und Assists auf sich aufmerksam. Die Trainingseinheit wurde in Teilen zudem von den Nachwuchstrainern Mark Zimmermann und Stefan Ruthenbeck verfolgt.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen