Auswärts noch ohne Punkt: die FC-Frauen. (Foto: Sylvia Eichinger)

Auswärts noch ohne Punkt: die FC-Frauen. (Foto: Sylvia Eichinger)

Der nächste Versuch: Endet der Auswärts-Fluch der FC-Frauen?

Die Bundesliga-Frauen des 1. FC Köln stehen vor einer Herkules-Aufgabe: Das Team von Trainer Sascha Glass ist am Sonntag bei Eintracht Frankfurt zu Gast. Nach bisher drei Niederlagen auf fremden Plätzen sollen es eigentlich die ersten Auswärts-Punkte werden. Doch in Hessen beim starken Tabellen-Zweiten erwartet den FC eine höhe Hürde.

Eigentlich hätten die ersten Auswärts-Zähler schon am vorvergangenen Freitag eingefahren werden sollen. Doch das Gastspiel beim MSV Duisburg endete mit einer überraschenden 1:2-Niederlage. „Das saß etwas tiefer bei uns“, gewährte Sascha Glass Einblicke in sein Innenleben. “Das waren verschenkte Punkte.”

Viele Stunden flossen seither in die Video-Analyse. Verbesserungsbedarf sieht der Trainer insbesondere im Umschaltverhalten seines Teams in beide Richtungen. Glass ließ offen, ob dies zu Veränderungen in der Startelf führen wird. Spannend wird, wer im Tor aufläuft. Zuletzt debütierte Jasmin Pal in Duisburg. “Sie hat ihre Aufgabe gut erledigt, war an den Gegentoren schuldlos“, lobte Glass, der herausstellte: „Wir sind auf der Torhüterposition sehr gut besetzt.“

Wer steht in Frankfurt im Tor?

Da Manon Klett gerade gegen die Topteams der Liga bisher starke Paraden zeigte, scheint völlig offen, wer in Frankfurt zwischen den Pfosten steht. Kehrt Klett zurück, könnte Pal danach im DFB-Pokal in Potsdam eine weitere Einsatzmöglichkeit erhalten.

Derweil sind Lilith Schmidt und Sandra Walbeck nach der U17-WM in Indien zurück in Köln. Die DFB-Auswahl landete am Ende auf dem vierten Platz. Im Duell um die Bronzemedaille verlor Deutschland mit 2:3 im Elfmeterschießen gegen Nigeria. Die beiden Kölnerinnen kamen in dieser Partie nicht zum Einsatz.

Frankfurt mit blitzsauberer Weste gegen Köln

Mit Frieda Bähr konnte sich ein weiteres Talent aus der eigenen U17 in der Trainingswoche beim Kölner Bundesliga-Team präsentieren. Laura Vogt gehört als Kapitänin der U20 fest zum Erstliga-Trainingskader. Wo Vogt jedoch tatsächlich an diesem Wochenende auflaufen wird – die U20 ist in der zweiten Bundesliga am Sonntag (14 Uhr) in Gütersloh zu Gast –, ließ Sascha Glass noch offen.

Derweil zeigt ein Blick in die Statistik eindrucksvoll, wie die Favoritenrolle am Sonntag verteilt ist: Bisher gewann Frankfurt alle acht Bundesliga-Duelle seit 2015 gegen den 1. FC Köln, hat dabei zuhause mit 11:0 Toren in vier Partien eine weiße Weste. „Es wäre schön, wenn wir diesmal dran sind“, schmunzelte Glass mit Blick auf diese Zahlen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen