Ondrej Duda im Spiel gegen seinen Ex-Klub. (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

Ondrej Duda im Spiel gegen seinen Ex-Klub. (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

Einzelkritik: Vier Fünfen und komplett verpuffte Wechsel

Der 1. FC Köln verliert bei Hertha BSC mit 0:2 (0:1), weil die Defensive altbekannte Fehler macht und die Offensive selbst die allerbesten Chancen liegen lässt. Darüber hinaus können die Joker keinen Einfluss auf das Spiel nehmen. Die Noten und Zeugnisse in der Einzelkritik.

Tor & Abwehr

Marvin Schwäbe

Seit dem 4. Spieltag wartete Schwäbe in der Bundesliga auf der nächste Zu-Null-Spiel – und das änderte sich auch nicht. Chancenlos gegen Kangas Kopfball (9.). Gegen Lukebakios Schuss zur Stelle (14.). War gegen Sunjic zur Stelle, als seine Vorderleute nicht aufpassten (45.). Ließ allerdings auch per Grätsche den Ball nach vorne prallen, den dann Richter verwandelte. Hinten raus noch mehrfach stark, sodass nicht noch mehr Unglück passierte.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Benno Schmitz

Der Torschütze gegen Leverkusen sah beim 0:1 nicht gut aus, wurde aber von Martel sträflich im Stich gelassen, sodass er gegen Plattenhardt und Richter die Flanke nicht verhindern konnte. Offensiv nicht so auffällig wie Hector, aber defensiv solide. Überragender Pass auf Maina, der leider im Abseits stand (45.+2). Musste in der 50. Minute wie schon gegen Bayer angeschlagen vom Feld.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Timo Hübers

Hübers kehrte nach seiner Verletzung aus dem Nizza-Spiel in die Startelf zurück, spielte aber etwas überraschend rechts in der Innenverteidigung, während Kilian links spielte. Machte wenige Fehler, war aber im Zweikampf häufig einen Schritt zu spät oder nicht nah genug dran. Hatte Glück, dass Kanga nicht zum 0:2 traf (28.). Spielte einige kluge Bälle in die Schnittstellen, war aber nicht so passsicher wie sonst.
GEISSBLOG-Note: 3,0

Luca Kilian

Gegen Leverkusen erstmals seit Wochen wieder stabil, beließ Baumgart ihn wohl auch deshalb auf der linken Seite. Doch schon in der 9. Minute war dies Makulatur, als er Kanga in der Mitte laufen und einköpfen ließ. Konnte Lukebakio bei dessen Flankenlauf nicht folgen (28.). Danach mit mehreren guten Zweikämpfen und klugem Verhalten in den Laufduellen. Ließ sich vor Sunjics Chance zu einfach aus dem Spiel nehmen (45.). Stabilisierte sich zwar, doch vor allem blieb der nahezu identische Fehler wie in Freiburg nach dem Einwurf – unerklärlich!
GEISSBLOG-Note: 5,0

Jonas Hector

Der FC-Kapitän gewann von allen Kölner Spielern die meisten Zweikämpfe, schaltete sich immer wieder offensiv ein, machte fast keine Fehler und konnte trotzdem den Geißböcken gerade in der zweiten Hälfte keine Linie mehr aufdrücken. Auch ihm war anzumerken, dass er am Ende seiner Kräfte war.
GEISSBLOG-Note: 3,0

Kingsley Schindler

Kam in der 50. Minute für den angeschlagenen Schmitz und wollte es besser machen als gegen Leverkusen. Doch es misslang ihm genauso wie gegen Bayer. Mit einer seiner ersten Aktionen leitete er das 0:2 ein – erst mit einem Fehlpass und dann mit zwei verlorenen Laufduellen. Man muss konstatieren: Schindler ist kein Rechtsverteidiger und wird es auch nicht mehr.
GEISSBLOG-Note: 5,0

Mittelfeld

Ellyes Skhiri

Skhiri machte in der ersten Halbzeit sehr viel richtig. Löste immer wieder gut auf, war anspielbar und Antreiber, ließ Hertha im Zentrum fast keinen Platz. Stark, wie er den Angriff in der 43. Minute mit einem Dribbling gegen drei Herthaner einleitete. Nach der Pause aber trotz großer Laufleistung kraftlos. Konnte sich nicht mehr gegen die Niederlage stemmen.
GEISSBLOG-Note: 3,0

Eric Martel

Der Youngster schlief beim Einwurf vor dem 0:1 und rückte nicht raus, um Schmitz zu unterstützen, um die Flanke zu verhindern (9.). Danach mit harter und guter Zweikampfführung, sodass er mit Skhiri das Zentrum verdichtete. Kam in der 44. Minute zu einem Kopfball, konnte Christensen aber nicht überraschen. Verließ für Tigges das Feld.
GEISSBLOG-Note: 3,0

Ondrej Duda

Der ehemalige Herthaner übernahm im 4-2-2-2 die halbrechte Seite. Leitete Mainas Riesenchance im Mittelfeld ein (25.). Das war offensiv aber fast alles. Nach hinten darüber hinaus schwach. Ließ mehrfach seine Gegenspieler so laufen wie vor Sunjics Chance (45.). Musste nach 56 Minuten vom Feld.
GEISSBLOG-Note: 5,0

Florian Kainz

Der Österreicher wollte es noch einmal wissen und war zunächst äußerst agil. Kam mehrfach in gute Position, machte dann aber zu wenig aus seinen Freiheiten. Seine Ecken und Flanken fanden, obwohl häufig gut getreten, keine Abnehmer. Nur einmal wurde eine Ecke gefährlich, die Adamyan nicht verwerten konnte. Guter Flatter-Freistoß, aber zu zentral (51.). Dürfte froh sein, dass nun Pause ist.
GEISSBLOG-Note: 3,5

Denis Huseinbasic

Kam in der 56. Minute für Duda ins Spiel, konnte in der Offensive aber nichts mehr bewirken.
GEISSBLOG-Note: 4,0

Angriff

Linton Maina

Weil Baumgart im 4-2-2-2 agieren ließ, agierte Maina neben Adamyan im Angriff. Mit dem starken Antritt und dem perfekten Querpass auf Adamyan (15.). Vergab die zweite Riesenchance für den FC alleine vor Christensen (25.). Eiskalt nach Schmitz’ Vorlage, aber deutlich im Abseits (45.+2). Nach der Pause ging ihm die Kraft aus, hatte praktisch keine Aktionen mehr.
GEISSBLOG-Note: 4,5

Sargis Adamyan

Nach seiner engagierten Vorstellung gegen Leverkusen bekam Adamyan den Vorzug vor Tigges. Unfassbar, dass er in der 15. Minute die Maina-Flanke aus vier Metern über das leere Tor stolperte. Auch in der 24. Minute mit einer Großchance nach Kainz-Ecke. Mit dem Pass in die Gasse auf Maina vor dessen Riesenchance (25.). Danach fehlte ihm das Selbstvertrauen, ehe er nach 56 Minuten vom Feld musste.
GEISSBLOG-Note: 5,0

Jan Thielmann

Kam überraschend statt Tigges für Adamyan und übernahm die Position im Sturmzentrum (56.). War dort aber komplett auf verlorenem Posten und gewann bis zum Schluss fast keinen Zweikampf und konnte sich fast gar nicht behaupten.
GEISSBLOG-Note: 4,5

Steffen Tigges

Kam in der 69. Minute für Martel. Zeigte in den letzten 20 Minuten, wo seine Probleme liegen: Bot sich als Mittelstürmer an der Seitenauslinie an und lief dabei ins Abseits. Und als er im Strafraum war, beging er im Laufduell ein Offensivfoul.
GEISSBLOG-Note: 4,5

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen