Jonas Hector gegen den VfB Stuttgart im Q2-Stadium in Austin. (Foto: 1. FC Köln)

Jonas Hector gegen den VfB Stuttgart im Q2-Stadium in Austin. (Foto: 1. FC Köln)

Im Dauerregen von Austin: FC verliert Sechs-Tore-Spektakel gegen Stuttgart

Der 1. FC Köln hat während seiner USA-Reise in Texas das Freundschaftsspiel gegen den VfB Stuttgart verloren. Mit ungewohnter Aufstellung unterlagen die Geißböcke dem Bundesliga-Konkurrenten am Ende mit 2:4 (0:4). Nach einer Steigerung im zweiten Durchgang erzielten Youngster Joshua Schwirten und Sargis Adamyan die Kölner Treffer.

Aus Austin berichtet Sonja Eich

Trotz ungewohnten Wetters hatten sich am Samstagmittag um 15 Uhr Ortszeit mehrere Tausend Zuschauer auf den Weg in das Q2-Stadium in Austin gemacht. Bei vier Grad und zwischenzeitlichem Starkregen sahen die von Sonne verwöhnten Texaner zwei deutsche Bundesligisten, die so in ihrer Aufstellung wohl nicht mehr so schnell aufeinander treffen werden. Der 1. FC Köln testete dabei erstmals unter Steffen Baumgart die Dreierkette aus: Vor Timo Horn im Tor reihten sich Jeff Chabot, Timo Hübers und Nikola Soldo auf. Davor agierten Georg Strauch, Jonas Hector, Joshua Schwirten und Kristian Pedersen in einer vierer Mittelfeldreihe, während Kingsley Schindler, Sargis Adamyan und Steffen Tigges den Angriff bildeten.

Moment des Spiels

Auch im Freundschaftsspiel war es das gewohnte Bild für den FC: Die erste Chance des Gegners war direkt von Erfolg gekrönt. Nach einer Ecke von Pascal Stenzel hatte kein Kölner Konstantinos Mavropanos auf dem Schirm, der in gewohnt kopfballstarker Manier aus fünf Metern zur Stuttgarter Führung traf (12.). Timo Horn war zwar noch am Ball, konnte das Gegentor aber nicht mehr verhindern.

Die weiteren Tore

Im direkten Gegenzug tauchte Joshua Schwirten nach einem Steckpass von Sargis Adamyan frei vor dem Tor auf und vollendete zum vermeintlich Ausgleich. Der Mittelfeldspieler hatte jedoch knapp im Abseits gestanden.

Mit einem Doppelschlag in der 28. und 30. Minute sorgte Tanguy Coulibaly dann für klare Stuttgarter Verhältnisse: Erst zog der Franzose aus 17 Metern ab und traf durch die Beine von Jeff Chabot flach ins lange Eck. Kurz darauf enteilte der 21-Jährige dem schlecht positionierten Georg Strauch und hämmerte den Ball zum 3:0 in die Maschen.

Vor der Pause kam es für den FC sogar noch dicker: Nach einem Eckball flankte der Doppel-Torschütze aus dem Halbfeld auf Mavropanos, der im Kopfballduell gegen Jeff Chabot leichtes Spiel hatte und ebenfalls seinen zweiten Treffer des Tages erzielen konnte (41.).

Im zweiten Durchgang stabilisierten sich die Kölner und kamen durch einen Distanzschuss von Nikola Soldo zur ersten Gelegenheit (51.). Den ersten Ehrentreffer erzielte jedoch ein Youngster: Joshua Schwirten setzte sich in der 68. Minute an der Strafraumgrenze durch und und traf mit Hilfe des Innenpfostens zum 1:4.

In der 84. Minute setzte sich Linton Maina gegen Nachwuchsspieler Anrie Chase durch und zog ab. Fabian Bredlow im VfB-Tor konnte den Schuss nur nach vorne abprallen lassen, wo Adamyan richtig stand und den Ball aus kurzer Distanz zum 2:4 im Tor unterbringen konnte.

Fazit

Auch wenn das Freundschaftsspiel in Austin für beide Mannschaft kaum von sportlichem Wert war, gaben die Geißböcke gegen den Bundesliga-Konkurrenten im ersten Durchgang kein gutes Bild ab. Zwar fehlten den Kölnern freilich zahlreiche Stammkräfte, gleiches galt jedoch auch für den VfB Stuttgart. Offensiv präsentierte sich der FC bis zum Strafraum zwar häufig ideenreich, defensiv waren die Fehler jedoch zu einfach gegen einen Gegner auf vermeintlicher Augenhöhe. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Kölner, konnten den hohen Pausenrückstand aber nicht mehr aufholen.

Schema

So spielte der FC: Horn – Soldo, Hübers (53. Kilian), Chabot (67. Finkgräfe) – Hector, Strauch – Schindler (53. Touré), Schwirten, Pedersen – Adamyan, Tigges (53. Maina)

Tore: 0:1/0:4 Konstantinos Mavropnaos (12./41.), 0:2/0:3 Tanguy Coulibaly (28./30.), 1:4 Joshua Schwirten (68.), 2:5 Sargis Adamyan (84.)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen