Florian Kainz am Samstag beim Warmmachen. (Foto: Bucco)

Florian Kainz am Samstag beim Warmmachen. (Foto: Bucco)

Duo meldet sich zurück – FC vor letztem Test des Jahres

Der 1. FC Köln geht in seine letzte Trainingswoche des Kalenderjahres 2022. Nach dem lockeren 9:0-Erfolg über Reusrath steht den Geißböcken am Mittwoch noch ein letzter Test bevor. Ein Duo soll dabei weiter herangeführt werden.

Die letzte Woche vor Weihnachten wird für die Profis des 1. FC Köln noch einmal knackig. Nach einem freien Tag am Sonntag absolviert die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart am Montag eine Doppelschicht. Am Dienstag und Donnerstag wird jeweils am Vormittag trainiert, ehe das Trainerteam seine Spieler einen Tag vor Heiligabend in den kurzen Urlaub verabschiedet.

Am Mittwoch steht derweil noch einmal ein Testspiel auf dem Programm. Um 13 Uhr ist dabei der SV Meppen zu Gast im Franz-Kremer-Stadion. Mit dem Drittligisten wird ein deutlicher stärkerer Gegner am Geißbockheim erwartet als es der SC Germania Reusrath am Samstag war. “Das Spiel war eine gute Trainingseinheit, in der viel sehen wollten, was wir auch im Training machen”, resümierte Baumgart nach dem lockeren 9:0-Erfolg.

Schmitz und Kainz gegen Meppen von Beginn an

Gegen Meppen erwartet der Trainer jedoch nun eine andere Qualität des Gegners. “Die körperliche Präsenz und Schnelligkeit wird anders sein”, erklärte Baumgart im Vorfeld. Dennoch werde es ungeachtet des Gegners auf dieselben Tugenden ankommen. “Es geht um Dinge wie mit zwei Kontakten von der einen zur anderen Seite durchzuspielen oder eine gute Konterabsicherung zu haben.”

Zwei Spieler, die zuletzt angeschlagen gefehlt hatten, werden dabei am Mittwoch wohl in der Startelf stehen. Benno Schmitz und Florian Kainz waren gegen den Landesligisten am Samstag jeweils eine halbe Stunde zum Einsatz gekommen. Schmitz hatte bereits in den letzten Pflichtspielen mit muskulären Problemen zu kämpfen gehabt und anschließend einige Zeit lang individuell trainiert. Kainz hingegen verpasste zuletzt fast eine gesamte Woche aufgrund einer hartnäckigen Erkältung.

Entsprechend war es wichtig für Baumgart, “die Jungs wieder heranzuführen. Sie werden gegen Meppen mit großer Wahrscheinlichkeit anfangen und 45 Minuten spielen. Das ist wichtig für uns.” Demnach kann sich der FC fast mit der kompletten Kapelle in die Weihnachtspause verabschieden. Einzig Mark Uth, Florian Dietz und Sebastian Andersson werden dem FC noch weit ins nächste Jahr hinein fehlen. Dejan Ljubicic soll derweil zum Trainingsauftakt am 2. Januar wieder mit der Mannschaft trainieren. Auch Dimitris Limnios könnte zeitnah wieder zum Team stoßen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen