Christian Keller und Steffen Baumgart. (Foto: Bucco)

Christian Keller und Steffen Baumgart. (Foto: Bucco)

Kownacki wohl zu teuer: Wohl keine Entscheidung vor Januar

Der 1. FC Köln und die Suche nach einem neuen Mittelstürmer: Alles deutet darauf hin, dass die Geißböcke erst im Januar auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das bestätigte nun Trainer Steffen Baumgart. Ein Problem sind unter anderem Spieler mit auslaufenden Verträgen. Bestes Beispiel ist der Pole Dawid Kownacki.

Steffen Baumgart konnte sich am Samstag gegen Germania Reusrath davon überzeugen, woran es aktuell noch bei seinen vorhandenen Stürmer hapert. Gegen den Sechstligisten traf von den Stürmern nur Jan Thielmann. Steffen Tigges konnte sich in 45 Minuten praktisch keine Torchance erarbeiten. Tim Lemperle hatte dagegen zahlreiche, vergab sie aber alle. Und Sargis Adamyan war viel unterwegs, meist aber nicht direkt vor dem gegnerischen Tor – so wie Tigges.

Der FC-Trainer beschrieb im Interview mit der Kölnischen Rundschau am Wochenende noch einmal, welchen Typus die Geißböcke suchen. “Für unser Spiel brauchen wir nicht den sogenannten Stoßstürmer, der mit dem Rücken zum Tor agiert. Das war Tony Modeste auch nicht. Wir fahren am besten mit zwei beweglichen Stürmern. Er soll kopfballstark sein und Erfahrung mitbringen. Jemand, der nachgewiesen hat, dass er die nötige körperliche Präsenz und die Intensität für die Bundesliga mitbringt.”

Bis zum 1. Januar ist alles vorbereitet…

Steffen Baumgart

Diesen Mittelstürmer sucht der 1. FC Köln nun schon seit Monaten. Schließlich wollte der FC bereits im Sommer einen Modeste-Nachfolger präsentieren, der jedoch kurzfristig absagte. Die Scouting-Abteilung dürfte also für den Winter längst vorbereitet sein. Dennoch ließ Baumgart durchblicken, dass sich der Abschluss eines Transfers noch in den Januar ziehen wird. “Bis zum 1. Januar ist alles vorbereitet, und dann werden wir sehen, welche Gespräche wir mit welchem Ergebnis führen.”

Am 1. Januar öffnet bekanntermaßen das Transferfenster. Ab diesem Tag dürfen Klubs auch offiziell (und nicht nur inoffiziell über die Berater) mit Spielern sprechen, deren Verträge am 30. Juni 2023 auslaufen. Somit könnte es aus Kölner Sicht schnell gehen, sofern die Vorarbeiten bereits geleistet wurden. Darauf hofft Baumgart jedenfalls, denn inzwischen macht der 50-Jährige keinen Hehl mehr daraus, dass die Geißböcke zum Erreichen ihrer Ziele für die Rückrunde noch einen Stürmer brauchen.

Darum ist Kownacki zu teuer

Dieser wird jedoch wohl nicht Dawid Kownacki heißen. Der Angreifer passt zum von Baumgart beschriebenen Profil, und tatsächlich hat sich der FC nach GEISSBLOG-Informationen intensiv mit dem Polen befasst. Der Vertrag des 25-Jährigen bei Fortuna Düsseldorf läuft im Sommer 2023 aus, doch genau liegt das Problem für den FC. Kownacki ist nach Informationen dieser Onlinezeitung für die Geißböcke wohl nicht zu bezahlen.

Der Grund: Zwar läuft der Vertrag des Mittelstürmers aus, doch hat der 1,86 Meter große Angreifer offenbar kein Interesse an einem Winter-Wechsel. Denn im Sommer stehen ihm Tür und Tor zu einem besser bezahlten Vertrag offen als im Januar. Ausschlaggebend ist dafür, dass der aufnehmende Verein im Winter für einen sofortigen Wechsel eine Ablöse an Düsseldorf zahlen müsste. Dieses Geld wäre aber im Sommer vorhanden, um es als Signing Fee an den Spieler zu zahlen. Und genau deshalb soll Kownacki einen Sommer-Wechsel anstreben und wäre für den FC zeitlich wie preislich nicht zu bekommen.

Das Problem mit auslaufenden Verträgen

Dies gilt auch für andere Mittelstürmer, deren Verträge im Sommer 2023 auslaufen. Zwar sind solche Spieler in der Regel in der Ablöse bei einem sofortigen Transfer preiswerter als Spieler mit längeren Verträgen. Doch häufig bevorzugen es diese Profis, noch ein halbes Jahr bei ihrem alten Verein zu bleiben, um dann einen besseren Vertragsabschluss als ablösefreier Spieler zu machen. Die Geißböcke müssen aber sofort handeln, und so muss sich der FC noch bis Januar gedulden, um in den Gesprächen abzuklären, welcher Spieler tatsächlich verfügbar wäre.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
130 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen