Sebastian Andersson sieht seine Karriere nicht in Gefahr. (Foto: Bucco)

Sebastian Andersson sieht seine Karriere nicht in Gefahr. (Foto: Bucco)

Andersson reagiert auf Baumgart-Aussagen: “Erwarte, bald wieder Fußball zu spielen”

Seit vier Monaten fehlt Sebastian Andersson dem 1. FC Köln. Nach einer Knie-Operation befindet sich der Stürmer nach wie vor in der Reha. Während Steffen Baumgart eine Rückkehr auf dem Platz inzwischen als fraglich ansieht, wehrt sich der Schwede gegen die Aussagen eines möglichen Karriereendes.

Vier Monate ist es inzwischen her, dass sich Sebastian Andersson im Alleingang und entgegen der Räte zahlreiche Ärzte für eine Operation am Knie entschieden hatte. Eigentlich hatte der Schwede nur wenige Wochen fehlen wollen. Doch der Eingriff fiel letztlich größer als erwartet aus und an ein Fußballtraining ist nach wie vor nicht zu denken.

Das bestätigte Steffen Baumgart nun auch jüngst in einem Interview mit dem Express. “Aktuell gibt es keinen neuen Stand, eine Rückkehr ist nicht absehbar”, sagte der FC-Trainer. “Wir hoffen für Seb, dass er gesund wird – dass er wieder Fußball spielen kann.” Baumgart ging aber noch einen Schritt weiter und befürchtet sogar ein mögliches Karriereende: “Ich bin mir relativ sicher, dass es ganz schwer wird, ihn noch mal auf dem Platz zu sehen.”

Andersson schießt gegen Baumgart

Worte, die Sebastian Andersson so nicht auf sich sitzen lassen wollte. Schon im September schoss der Stürmer gegen die FC-Verantwortlichen und erklärte, dass die Kölner Ärzte schon frühzeitig von seiner Verletzung gewusst aber nichts unternommen hätten. Nun widerspricht Andersson erneut der FC-Seite – diesmal seinem Cheftrainer: “Ich trainiere in meiner Reha und erwarte auf jeden Fall, bald wieder Fußball zu spielen”, erklärte Andersson gegenüber Fotbollskanalen und zeigte sich verwundert über die Aussagen von Baumgart: “Ich verstehe nicht, warum er so etwas ausdrücken muss.”

Gleichzeitig habe der 31-Jährige nicht vor, seine Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. “Nichts ist karrierebedrohlich. Ich habe eine Infektion bekommen und war ein paar Wochen im Krankenhaus”, schilderte der einstige Top-Transfer des FC seine Situation. Beim 1. FC Köln läuft Anderssons Vertrag im kommenden Sommer aus. Und auch wenn Andersson seine Karriere fortsetzen sollte, dürfte spätestens nach diesen Aussagen klar sein, dass zumindest eine Rückkehr auf den Platz beim 1. FC Köln immer unwahrscheinlicher wird.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen