Luca Kilian hat sich im Training verletzt. (Foto: Imago / Beautiful Sports)

Luca Kilian hat sich im Training verletzt. (Foto: Imago / Beautiful Sports)

Gestützt vom Platz: Der FC bangt um Luca Kilian

Der 1. FC Köln muss womöglich vorübergehend auf Luca Kilian verzichten. Der Innenverteidiger hat sich am Mittwoch im Mannschaftstraining verletzt. Der 23-Jährige konnte nach einem Zweikampf seinen rechten Fuß nicht mehr belasten und musste vom Platz geführt werden.

Nimmt das Verletzungspech beim 1. FC Köln kein Ende? Luca Kilian wurde am Mittwoch während der Trainingseinheit am Vormittag von Uwe Gospodarek und einem Betreuer vom Platz geführt. Der Innenverteidiger war nach einem Zweikampf mit Tim Lemperle umgeknickt und hatte nicht mehr weiterspielen können.

Eine mögliche Verletzung zog sich der Innenverteidiger am rechten Sprunggelenk zu. Kilian wird im weiteren Verlauf des Tages von den FC-Ärzten untersucht. Sollten sich die Befürchtungen bestätigen, droht dem 23-Jährigen das Aus für den Bundesliga-Wiederbeginn in zweieinhalb Wochen gegen den SV Werder Bremen am 21. Januar.

Wer springt für Kilian ein?

Ausgerechnet Kilian: Der Ziehsohn von Trainer Steffen Baumgart hatte sich nach einer schwachen bisherigen Saison viel vorgenommen für 2023. Der Innenverteidiger wollte zu seiner alten Form zurückfinden und über eine gute Vorbereitung seinen Platz in der Mannschaft untermauern.

Nun aber droht ihm der Ausfall. Als Alternativen zu Timo Hübers stünden Nikola Soldo und der wiedergenesene Jeff Chabot bereit. Youngster Rijad Smajic kann derweil nicht in den Konkurrenzkampf eingreifen. Auch der Nachwuchsspieler fehlt derzeit ebenfalls verletzt im Training.

Verletzten-Misere setzt sich fort

Bereits kurz vor Weihnachten hatte sich Jan Thielmann mit einer Muskelverletzung im letzten Testspiel des Jahres gegen den SV Meppen in die Winterpause verabschiedet. Auch Mark Uth hatte sich einem neuen Eingriff unterziehen müssen und fällt weitere Monate aus. Somit setzt sich die Verletztenmisere der Geißböcke auch in 2023 fort. Dabei waren gerade erst andere Verletzte wie Dejan Ljubicic ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen