Denis Huseinbasic hat gegen den Hamburger SV doppelt getroffen. (Foto: Bucco)

Denis Huseinbasic hat gegen den Hamburger SV doppelt getroffen. (Foto: Bucco)

Selke-Debüt verschoben: Doppelter Huseinbasic schießt FC zum Sieg

Der 1. FC Köln hat seinen ersten Test im neuen Jahr verdient gegen den Hamburger SV gewonnen. Beim 4:0 (2:0)-Erfolg traf Denis Huseinbasic in den zweiten von insgesamt vier 30 Minuten doppelt. Während Neuzugang Davie Selke kurzfristig passen musste, erzielte Justin Diehl sein Debüt-Tor für die Profis.

Aus dem Franz-Kremer-Stadion berichtet Sonja Eich

In vier Mal 30 Minuten standen sich der 1. FC Köln und der Hamburger SV am Samstag zum ersten Test im neuen Jahr gegenüber. In einem fast ausverkauften Franz-Kremer-Stadion feierte Dejan Ljubicic sein Comeback nach langer Verletzungspause. Das Debüt von Neuzugang Davie Selke musste jedoch kurzfristig verschoben werden: Nachdem sich der Stürmer warmgemacht und von den Fans mit Applaus begrüßt wurde, gab der FC kurz vor Spielbeginn den Ausfall des Angreifers bekannt. Als “Vorsichtsmaßnahme” wegen muskulären Problemen setzte Selke aus. Für ihn begann stattdessen Steffen Tigges.

Moment des Spiels

Nachdem der FC zunächst zahlreiche Chancen vergeben hatte, war Denis Huseinbasic binnen zwei Minuten gleich doppelt zur Stelle. Zunächst war der 21-Jährige der Nutznießer, nachdem Heuer Fernandes einen Abschluss von Tigges nach vorne prallen ließ und Huseinbasic nur noch den Fuß reinhalten musste. Kurz darauf versenkte der U21-Nationalspieler nach Vorarbeit von Linton Maina aus 13 Metern flach ins Eck. Die Partie war mit dem Doppelschlag vorentschieden.

Die (weiteren) Tore

Beinahe hätte Huseinbasic kurz vor Ende der zweiten 30 Minuten auch noch einen lupenreinen Hattrick geschnürt. Der Schiedsrichter pfiff das dritte Tor des Mittelfeldspielers jedoch aufgrund einer Abseitsposition zurück.

Mit einer komplett veränderten Elf und unter anderem drei U19-Spielern (Diehl, Bakatukanda, Finkgräfe) startete der FC in die zweiten 60 Minuten. Während Youngster Justin Diehl zunächst freistehend aus kurzer Distanz vergab (67.), machte es der Stürmer kurz vor Ende der regulären 90 Minuten besser: Nach einem erfolgreichen Pressing brachte Mathias Olesen den Ball in die Mitte, wo sich Diehl den Ball einmal vorlegte und dann bedacht zum 3:0 vollendete. In der 97. Minute traf der Nachwuchsstürmer zudem aus 16 Metern noch die Latte. Den Schlusspunkt setzte sich jedoch Kingsley Schindler mit dem Schlusspfiff nach einem krummen aber sehenswerten Schuss von der rechten Seite.

Fazit

Der 1. FC Köln hat seinen ersten Mammut-Test des neuen Jahres hochverdient gegen den Aufstiegsaspiranten gewonnen. Nach zunächst vielen liegen gelassenen Chancen war es Huseinbasic mit einem Doppelpack, der den FC auf die Siegerstraße brachte. Nach den zahlreichen Wechseln auf beiden Seite verflachte das Spiel im zweiten Durchgang, der FC blieb aber trotz zahlreicher Nachwuchskräfte die bessere Mannschaft und erhöhte durch Justin Diehl auf 3:0. Mit der letzten Aktion des Spiels traf Kingsley Schindler zum 4:0-Endstand. Somit war der Sieg am Ende auch in der Höhe verdient und der FC konnte einen gelungenen Einstand in das neue Jahr feiern.

Schema

So spielte der FC (erste 60 Minuten): Horn – Schmitz, Hübers, Chabot, Hector – Skhiri – Huseinbasic, Ljubicic (31. Olesen), Kainz – Maina, Tigges

So spielte der FC (zweite 60 Minuten): Köbbing – Schindler, Bakatukanda (105. Strauch), Soldo, Pedersen – Martel -Schwirten, Olesen (91. Duda), Finkgräfe (91. Touré) – Lemperle, Diehl (105. Wäschenbach)

Tore: 1:0/2:0 Denis Huseinbasic (48./50.), 3:0 Justin Diehl (89.), 4:0 Kingsley Schindler (120.)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen