Davie Selke mit seinem neuen Trikot. (Foto: 1. FC Köln)

Davie Selke mit seinem neuen Trikot. (Foto: 1. FC Köln)

Wegen Selkes Trikotnummer: Anthony Modeste reagiert beleidigt

Davie Selke hat sich beim 1. FC Köln für die Trikotnummer 27 entschieden. Die Nummer begleitete den Angreifer bereits in früheren Jahren. Ex-FC-Stürmer Anthony Modeste scheint sich davon jedoch nun angegriffen zu fühlen.

Seine erfolgreichsten Jahre im Profifußball feierte Davie Selke mit der Nummer 27 auf dem Rücken. Sowohl bei Hertha BSC, RB Leipzig und auch Werder Bremen lief der Stürmer mit dieser Zahl auf dem Trikot auf, erzielte dabei sogar ausgerechnet 27 seiner 35 Treffer im Fußball-Oberhaus. Daher überraschte es am Montag nur wenig, als sich der Kölner Neuzugang für die seit Sommer freie Nummer beim FC entschieden hatte.

So dürfte es mehr einem Zufall gleich kommen, dass auch der im Sommer nach Dortmund gewechselte Anthony Modeste seine erfolgreichsten Zeiten ebenfalls mit der 27 auf dem Rücken feierte. Der ehemalige FC-Star sieht das jedoch offensichtlich anders. Denn nur wenige Stunden, nachdem Selke beim FC mit seiner Rückennummer vorgestellt wurde, meldete sich der Franzose über die sozialen Kanäle zu Wort.

Beleidigter Modeste

Zunächst veröffentliche Modeste ein Familienfoto und versah dieses mit der Nummer 27. Anschließend teilte der wohl sichtlich angefressene BVB-Stürmer mehrere Fotos von Anhängern, die Modeste im FC-Trikot mit der Nummer 27 zeigen. Später am Abend veröffentlichte der 34-Jährige zudem noch ein Statement seiner Frau Maeva, im welchem diese ordentlich gegen den FC austeilte. Die Modeste-Seite sprach von “mehreren Fehlern” auf Seiten des FC und “fehlendem Respekt”.

Das Statement von Maeva Modeste, das der BVB-Stürmer geteilt hat. (Foto: Screenshot Instagram/anthonymodeste27)

Es gibt nur einen Verlierer

Der Stachel bei Anthony Modeste scheint daher tief zu sitzen. Kurios an der Sache: Der Stürmer selbst war es, der den Verein im vergangenen Sommer auf eigenen Wunsch hin zum zweiten Mal in seiner Karriere verlassen hatte, nachdem er zuvor seine Liebe zum Klub beteuert hatte. Möglicherweise ist die Reaktion auch ein Zeichen des Frustes, nachdem es in Dortmund für den Stürmer nicht so rund läuft wie zunächst erhofft und die Tür für eine Rückkehr zum FC inzwischen endgültig zu zu sein scheint. Dem FC und Davie Selke dürfte das jedoch herzlich egal sein. Einen Verlierer in der Trikot-Debatte gibt es ohnehin nur einen – und der heißt Anthony Modeste.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen