Martinez FCB

Erste Heimpleite seit April – Bayern zu stark für den Effzeh

Der 1. FC Köln hat die Überraschung verpasst und erstmals seit April 2016 wieder ein Heimspiel verloren. Gegen den FC Bayern München unterlagen die Geissböcke trotz einer phasenweise mutigen Vorstellung mit 0:3 (0:1).

Köln – Ohne den gesperrten Jonas Hector, ohne den kurzfristig erkrankten Salih Özcan, ohne die Langzeitverletzten, noch ohne den wiedergenesenen Kapitän Matthias Lehmann, dafür mit U19-Youngster Hikmet Ciftci auf der Bank und einer mutigen Aufstellung stellten sich die Geissböcke am Samstag dem FC Bayern. Christian Clemens und Simon Zoller sollten neben Marco Höger im Mittelfeld für Gefahr bei Kontern sorgen. Dahinter verteidigte eine Fünferkette. Zumindest dachten das alle. Doch dann spielte Dominique Heintz überraschend neben Marco Höger auf der Sechs.

Moment des Spiels

Wie wäre das Spiel wohl verlaufen, wenn Manuel Neuer kein Weltklasse-Keeper wäre? Dann wäre Yuya Osakos Kopfball in der 18. Minute wohl zur Führung im Bayern-Tor eingeschlagen. Doch Neuer machte sich ganz lang und kratzte den Ball nach einer starken Aktion des Japaners aus dem Eck. Eine Chance, für die Köln eine Belohnung verdient gehabt hätte. Doch zwischen den Pfosten der Münchner steht eben nicht irgendein Torhüter.

Das Spiel in zwei Akten

Die Chance in der 18. Minute war sinnbildlich für den Spielverlauf der ersten Hälfte. Der 1. FC Köln agierte keinesfalls nur defensiv gegen die dominanten Bayern, die schnell auf knapp 70 Prozent Ballbesitz kamen. Der Effzeh blieb in seiner 4-4-2-Formation, konnte sich nicht aller Angriffe der Bayern erwähren, doch bis zu 25. Minute erlebte Thomas Kessler bis auf einen Kopfball von Robert Lewandowski und einen Fernschuss von Douglas Costa eine weitgehend stressfreie Anfangsphase. Dann flankte Arturo Vidal von rechts in die Mitte, Javi Martinez stand frei und erzielte die Führung für den Rekordmeister. Danach ließen die Bayern den Effzeh kommen und verlegten sich auf schnelle Angriffe wie jenen, als Kingsley Coman Kessler beinahe aus spitzem Winkel überwand. Doch es ging mit dem knappen Rückstand aus Sicht der Geissböcke in die Kabine.

Die zweite Hälfte hätte aus Kölner Sicht nicht bitterer beginnen können. Erst traf Juan Bernat mit einem von Pawel Olkowski abgefälschten Schuss zum frühen 0:2 (48.). Dann bekam Yuya Osako einen Strafstoß nach klarem Foulspiel nicht. Und schließlich musste Frederik Sörensen verletzt vom Feld, für ihn kam Geburtstagskind Dominic Maroh. Doch feiern konnten die Geissböcke anschließend nicht mehr, weil ausgerechnet ein toller Kopfball des nun 30-Jährigen von Philipp Lahm vor der Linie geklärt wurde (80.). Dass Franck Ribery in der Schlussminute das 0:3 machte, war nur noch Ergebniskosmetik – in die falsche Richtung.

Fazit

Die erste Heimniederlage seit April 2016 ist wahrlich keine Schande. Die Geissböcke zeigten gegen nicht in Bestform agierende Bayern eine respektable Leistung und hatten – wie kurz nach dem Seitenwechsel – in den entscheidenden Situationen einfach nicht das Glück auf ihrer Seite. So bleibt es dabei: In dieser Saison können die Geissböcke gegen die Teams nicht gewinnen, die in der Tabelle vor dem Effzeh liegen (drei Remis, fünf Niederlage).

So spielte der Effzeh

Kessler – Olkowski, Sörensen (56. Maroh), Subotic, Heintz, Rausch – Clemens (63. Rudnevs), Höger (73. Jojic), Zoller – Osako, Modeste

Tore

0:1 Martinez (25.)
0:2 Bernat (48.)
0:3 Ribery (90.)


Das könnte Euch auch interessieren




  1. rain man

    Wenn du nur tief hinten drin stehst und ehrfürchtig die Angriffswellen der Bayern erwartest, darfst du dich über das Ergebnis nicht wundern. Das sah für die Münchner ja teilweise wie im Training aus. Wo ist die Leidenschaft im Spiel des FC? Wo wurde der Gegner gefordert, wo wurde mal kompromisslos dazwischen gehauen? Wenn du Risiko spielst gegen Bayern, kannst du eine Klatsche kriegen, aber mit Glück auch für eine Überraschung sorgen und die Leute begeistern. Ohne Risikobereitschaft aber verlierst du das Spiel, wie gesehen, auch deutlich und bereitest den Fans obendrein noch einen langweiligen Nachmittag. Ich bleibe dabei: Der FC spielt nur noch Beamtenfußball. Seien wir froh, dass wir schon so viele Punkte haben.

    • Geppo

      So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen!!! Was erwartest du denn? Das wir Bayern 3:0 aus dem Stadion schießen???!!! Bei so vielen verletzten Spielern, die wir momentan beklagen und Bayern in dieser Form, können wir froh sein, dass wir so eine Leistung abgeliefert haben! Ich glaube du denkst schon wieder an Champions League und UEFA Cup!! Vor 3 Jahren waren wir noch 2.Liga! Aktuell haben wir immer noch 30 Mio Verbindlichkeiten. Wir sollten froh sein so eine tolle Saison zu spielen! Durch sollch überhebliche Kommentare wird die bisherige Saison diffamiert!!

    • Klappsnick

      @RAIN MAN…..Volltreffer…..unter dem Trainer werden wir uns auch nicht weiterentwickeln. Immer die gleichen schlechten Spieler auf dem Platz. Geht null Risiko.
      Was hat man denn gegen Bayern zu verlieren? Also mal junges Gemüse rein und mal Risiko gehen. So schlecht wie Rausch und Zoller können die eigentlich nicht sein. Was ich heute gesehen habe war wie Fuchs und Kaninchen.

      • Geppo

        Klappsnick, hast wohl einen klapps zu viel abbekommen ;-) !! Du musst Bayer oder Bayern Fan sein! Auf sowas wie dich kann man hier verzichten!!!

        • Klappsnick

          @GEPPO, ich liebe Dich doch so. Du willst auf mich verzichten? Dann bekommst du aber keinen Haferbrei mehr von mir du kleiner Süßer. .

        • Pitter

          Don’t feed the troll.
          Ist doch eigentlich recht offensichtlich, dass Klappsnick ein Bayer-Mitarbeiter ist, der entweder frustriert ist, dass Bayer kommende Saison nicht international spielen wird, oder einfach nur auf der Arbeit zu viele giftige Dämpfe eingeatmet hat. Möglicherweise auch beides.
          Am besten einfach nur bemitleiden und ignorieren ;)

    • Pitter

      Und wenn Stöger volles Risiko gegangen wäre, es aber nicht aufgegangen wäre und ne richtige Klatsche á la Hamburg gegeben hätte, wärst du wahrscheinlich der erste gewesen, der Stöger dafür in Schutz genommen hätte. Klar doch ;)

      • Klappsnick

        Wenn,wenn…..melde dich bei DSDS an. Bohlen braucht so eine Flachpfeife wie dich. Du kannst am Ball alles, AUFPUMPEN UND EINFETTEN.

  2. Nick

    Wir haben alle Spieler eingesetzt, die mehr als 3 Bundesligaeinsätze hatten…mehr Spieler waren nicht verfügbar und so war halt gegen diese Bayern einfach nicht mehr drin…

    Bittencourt, Risse und Lehmann können wir einfach nicht ersetzen…Zoller und Clemens entäuschen immer wieder und da geb ich dem erhabenen, allwissenden, steinreichen, superjeilen, mit tollen Umgangsformen ausgestatteten und mit bester Rechtschreibung versehenem Edelfan mal recht – warum nicht mal Hartel oder Ciftci ranlassen, viel schlechter als Zoller und Clemens zur Zeit kann mans eigentlich nicht machen…

  3. Klappsnick

    Sorry Leute…bin momentan echt frustriert, weil mein Leben grad einfach nicht gut läuft. Hab dann teilweise etwas zu viel gesoffen und lass meinen Frust dann hier raus. Ist echt nicht böse gemeint…werd halt meist echt aggressiv wenn ich saufe. Tut mir wirklich leid, dass ich das dann an euch rauslasse…

  4. Klappsnick

    Dieses *** was hier in meinem Namen schreibt heißt Nick. Nick ,dieses Forum ist für Dich wie gemacht. Werde hier glücklich ,denn sonst bist du die ärmste Sau auf der Welt. Wenn du Mut hast du Feigling kannst ja mal schreiben wo wir uns treffen können. Da zeige ich dir dann wie besoffen ich bin.

  5. Nick

    Das musste ich Dir mal sagen. Ich kann mich leider nicht mit Dir treffen. Bin schon Vorbestraft und daher kommt ein Treffen nicht zustande.

  6. Nick

    Ich bins nicht. Aber schlagt euch ruhig in meinem Namen die Köppe ein…hab keinen Bock auf son Kindergarten…ein komplett Irrer, der zwei Namen zusammenfügt, von zwei Leuten, deren Kommentare ihm nicht gefallen und meint da würde sich jemand drüber aufregen und dann ein vermutlich „normaler“ der Freude daran hat den Irren in seinen Namen aufzuziehen…von mir aus…aber wer Eier hat nutzt EINEN seinen Namen und steht zu dem was er schreibt…

    PS: An der Fake „Klappsnick/Nick“ – wenn Du seine Rechtschreibung nicht imitierst, dann merkt man sofort, dass er es nicht geschrieben haben kann…

    Schönen Abend…

    • R.S.

      Ich habe es neulich schon mal gesagt: „Genau das macht die Unterhaltung hier so sinnlos. Jeder, der hier vorbei latscht kann einen Stuß unter 7 Nicks rülpsen und weiter ziehen.“

      Wenn sich hier diesbezüglich nichts ändert, heißt es für mich, für M.Merten ist es O.K. so.
      Na dann, wünsche viel Freude mit immer mehr Klicks. Und: Adios!

  7. Klappskalli

    @ Nick, lass ihn einfach links liegen, das ärgert ihn am meisten. Kennt er aus seinem realen Leben. Wir lassen uns von dem nicht die Meinung verbieten.

    • Klappskalli

      Was soll man gegen Bayern machen. Gut ein wenig mehr Aggressivität hat gefehlt. Aber wenn du gar nicht erst in die Zweikämpfe kommst, funktioniert es nicht.die Aufstellung fand ich gut. Mit dem Personal das beste draus gemacht.

  8. Nick

    Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen die Welt.

    Was will ich damit sagen – solange der Geissblog an der Kommentar-Anmeldung nichts ändert, heißt es – Idioten ignorieren und mit EINEN, SEINEM Namen weiter schreiben und mit den Leuten diskutieren, die dies auch auf eine gesittete Art und Weise tun. Man muss nicht der gleichen Meinung sein, aber man muss auch keinen deswegen beleidigen…

    Ich denke ich bin hier mit am längsten dabei und weiß wovon ich rede…das letzte „***“ – halb so wild, es gab aber auch schon „Sohn einer ***“…da greift aber vom Geissblog ebenso keiner ein, wie bei den ganzen Schwachmaten, die alle 4 Wochen ihren Login-Namen ändern…oder direkt mit Dreien gleichzeitig schreiben…das nervt wirklich.

    Es gab hier im letzten Jahr einige geistreiche Leute, die mitgeschrieben haben, von denen man aber leider nix mehr hört, die scheinbar wegen sowas hier aufgegeben haben…zuletzt haben sich „Koelschlenny“ & „Rolf G“ mehr oder weniger in ein anderes, „richtiges“ Effzeh-Forum verabschiedet, wahrscheinlich weil es da moderiert wird, ohne Beleidigungen abläuft und alle mit EINEM Namen schreiben – wissen tu ichs aber nicht…

    Nur beim Geissblog fällt der Schwund der „Qualitäts“-Schreiber scheinbar niemanden auf oder interessiert einfach keinen, was schade wäre…denn hier drängen sich doch immer mehr die Dummen auf, um zu „regieren“. Ich geb jedenfalls nicht nach und hoffe der ein oder andere bleibt dabei oder kommt doch mal wieder zurück…vielleicht muss aber hier auch mal was geändert werden – so schwer kann es eigentlich nicht sein, EINEM NUTZER, mit EINER EMAIL, EINEN NAMEN zuzuordnen und einen der wiederholt hier die Leute beleidigt zu sperren…

  9. Klappsnick

    Na Nick, hat dir mal wieder deine Schwester beim Text geholfen. Alleine bekommst du das ja nicht hin. Euch drei, R.S , Nick und die Klappsnudel wünsche ich die alleinige Herrschaft beim Gleissblog. Leute die Ahnung vom Fußball haben lesen eh Fachzeitschriften. Die Leute die hier nicht mehr schreiben konnten eueren Sch…..nicht mehr ertragen.
    Habe euch genug geärgert und bin jetzt hier für immer verschwunden. Bitte noch ein paar sinnlose Kommentare.

  10. Marc L. Merten

    Liebe GEISSBLOG-User, auf diesem Wege möchte ich versuchen, etwas zu der Diskussion beizutragen. Wir arbeiten an umfassenden Veränderungen beim GBK. Diese werden zwar noch Zeit benötigen, ehe sie umgesetzt werden können. Doch so viel kann ich verraten: Die Kommentar-Funktion wird verändert und künftig über Registrierung funktionieren. In dieser Saison werdet Ihr die Änderung zwar noch nicht erleben, doch sie ist in Planung und wird definitiv so umgesetzt werden. Die Kommentar-Veränderung wird Teil eines großen Relaunchs sein, der den GEISSBLOG.KOELN in ein neues Gewand hüllen wird. Bis dahin bitten wir Euch aber noch um Geduld. Gut Ding will Weile haben – ich hoffe, Ihr habt dafür Verständnis und lasst Euch so lange nicht von den wenigen Trollen nerven, die sich ab und an hierher verirren. Viele Grüße


Schreibe einen neuen Kommentar