brady-scott

Duell im Tor: US-Talent überzeugt und macht Druck

Brady Scott ist erst seit zweieinhalb Wochen volljährig. Doch der US-Amerikaner steht bereits im Kader der U21 des 1. FC Köln. Der 18-Jährige, der Ende Juni aus San Francisco nach Köln wechselte, entwickelt sich schnell und kann auf Regionalliga-Einsätze in der kommenden Saison hoffen.

Köln – Die U21 des 1. FC Köln trainiert dieser Tage mit ihren drei Torhütern: der erfahrene Sven Bacher (28), der aus der U19 aufgerückte Jannick Theißen (19) und eben Brady Scott (18). Die eigentliche Nummer eins für die Regionalliga-Saison, Sven Müller, trainiert dauerhaft als Nummer drei bei den Profis von Peter Stöger.

Brady bestätigt, was wir in ihm gesehen haben

Als der Effzeh die Verpflichtung von Brady Scott fix machte, schien klar: Der US-Boy, der im FC-Internat lebt, würde zunächst bei der U19 zum Einsatz kommen. Doch der amerikanische U20-Nationaltorhüter hat sich sofort in die Mannschaft von Patrick Helmes integriert und gilt bereits nach drei Wochen Vorbereitung als Anwärter auf die Position hinter Müller – auch, wenn der Blondschopf körperlich noch zulegen muss, um sich in den Strafräumen des rauen Liga-Alltags behaupten zu können.

„Es ist noch nicht entschieden“, sagte Helmes dem GEISSBLOG.KOELN zur Torwart-Frage. Der U21-Chefcoach wird sich erst in den nächsten Tagen mit seinem Torwarttrainer Tetsuo Taguchi beraten und festlegen, wer Müllers erster Ersatz sein wird. Angetan ist Helmes allerdings von seinem Neuzugang. „Brady ist ein super Junge und bestätigt, was wir in ihm gesehen haben. Er ist noch brutal jung, macht aber einen ziemlich guten Eindruck.“ Gut möglich, dass Scott am kommenden Samstag in der Generalprobe gegen TuS Koblenz die Chance bekommen wird, sich noch einmal zu beweisen.


Das könnte Euch auch interessieren:



  1. Eric

    Sehr gut – Manuel Neuer 2.0 (US) bei uns – macht einen wachen und hungrigen Eindruck! An guten Goalkeepern mangelt es uns jedenfalls nicht!! ;-)


Schreibe einen neuen Kommentar