,

Queiros wechselt zum Effzeh! Köln holt Abwehrtalent


Der 1. FC Köln hat am Dienstag seine Abwehrreihe um ein Talent erweitert. Die Geissböcke gaben die Verpflichtung von João Queirós bekannt. Der portugiesische Innenverteidiger wechselt vom SC Braga nach Köln und erhält einen Vertrag bis 2022.

Köln – Die Personalie überrascht: Nicht Jorge Meré, der hoch gehandelte spanische Innenverteidiger von Sporting Gijon, wird der nächste Defensivmann des 1. FC Köln. Die Geissböcke präsentierten am Dienstag stattdessen João Queirós vom SC Braga.

Queirós stößt in Kitzbühel zum Team

„João ist ein großes Talent, das unseren Kader im Defensivbereich ergänzt“, sagte Jörg Schmadtke. „Wir sind zuversichtlich, dass er mit der Begleitung unseres Trainerteams den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen und den Sprung in die Bundesliga schaffen wird.“ Während Meré ein Spieler mit bereits zwei Jahren Erstliga-Erfahrung ist, kommt mit Queirós aus der U19 der Portugiesen zunächst ein Spieler ohne Profi-Erfahrung. Ein Hinweis, dass der Meré-Deal vielleicht doch noch nicht vom Tisch ist?

Beim Effzeh ist man vom Talent des 19-Jährigen überzeugt. Bei der U19-Europameisterschaft in Georgien im Juli gehörte Queirós zu den Stammspielern seiner Mannschaft und absolvierte alle fünf Spiele über die volle Distanz. Köln ließ wissen, den Nachwuchsmann schon länger beobachtet zu haben. „Ich bin froh über die Chance, beim 1. FC Köln zu spielen. Ich werde hart arbeiten und freue mich auf die Herausforderung in diesem Traditionsverein“, sagte Queiròs, der die Trikotnummer 25 erhalten und zum zweiten Trainingslager in Kitzbühel zum Team stoßen wird.


Das könnte Euch auch interessieren:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar