,

Queiros wechselt zum Effzeh! Köln holt Abwehrtalent

Der 1. FC Köln hat am Dienstag seine Abwehrreihe um ein Talent erweitert. Die Geissböcke gaben die Verpflichtung von João Queirós bekannt. Der portugiesische Innenverteidiger wechselt vom SC Braga nach Köln und erhält einen Vertrag bis 2022.

Köln – Die Personalie überrascht: Nicht Jorge Meré, der hoch gehandelte spanische Innenverteidiger von Sporting Gijon, wird der nächste Defensivmann des 1. FC Köln. Die Geissböcke präsentierten am Dienstag stattdessen João Queirós vom SC Braga.

Queirós stößt in Kitzbühel zum Team

„João ist ein großes Talent, das unseren Kader im Defensivbereich ergänzt“, sagte Jörg Schmadtke. „Wir sind zuversichtlich, dass er mit der Begleitung unseres Trainerteams den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen und den Sprung in die Bundesliga schaffen wird.“ Während Meré ein Spieler mit bereits zwei Jahren Erstliga-Erfahrung ist, kommt mit Queirós aus der U19 der Portugiesen zunächst ein Spieler ohne Profi-Erfahrung. Ein Hinweis, dass der Meré-Deal vielleicht doch noch nicht vom Tisch ist?

Beim Effzeh ist man vom Talent des 19-Jährigen überzeugt. Bei der U19-Europameisterschaft in Georgien im Juli gehörte Queirós zu den Stammspielern seiner Mannschaft und absolvierte alle fünf Spiele über die volle Distanz. Köln ließ wissen, den Nachwuchsmann schon länger beobachtet zu haben. „Ich bin froh über die Chance, beim 1. FC Köln zu spielen. Ich werde hart arbeiten und freue mich auf die Herausforderung in diesem Traditionsverein“, sagte Queiròs, der die Trikotnummer 25 erhalten und zum zweiten Trainingslager in Kitzbühel zum Team stoßen wird.


Das könnte Euch auch interessieren:

32 Kommentare
  1. Volker
    Volker says:

    Vielleicht sind die sportlich Verantwortlichen ja der Meinung dass Risa kein „Super“-Talent ist und deshalb ein weiteres Eisen im Feuer nicht schlecht sein kann.

    Ich hab da volles Vertrauen in Schmadtke. Bisher sind alle Verkäufe mit Gewinn über die Bühne gegangen. Man denke an Finne, Bigalke, Exslager, Thiel, Halfar, Przybilko, Ujah und andere.

  2. Nick
    Nick says:

    Auch ein Nino Miotke war in meinen Augen ein großes IV-Talent. Aber stelle gerade fest, der ist ohne jede kleine Mitteilung, nach Kaiserslautern II gewechselt…schade…

    Zu Queiros kann ich nix sagen…wenn er so ein großes Talent ist, werden wir es bald wissen…

  3. prinzikai
    prinzikai says:

    Ich weiss nicht, ob dies alles so geplant war und ob dies der richtige Weg ist für eine Saison mit Europa. Vielleicht fehlt mir einfach noch 1 – 2 Knaller (z.B. M.Uth / L.Holtby / Mehmedi), aber es kann auch durchaus passen, nicht zu viele Fremdkörper in eine funktionierende Mannschaft zu integrieren. Ich kann mir auch vorstellen, wenn ich sehe was für Fluktuationen bei anderen Mannschaften stattfinden, dass wir mit einem eingespielten Team wieder was reissen können. Hätte ich nur eine Glaskugel :)

  4. Klio
    Klio says:

    Na dann herzlich willkommen! Schön auch, dass es doch noch Transfers ohne großes Medien-Heckmeck gibt.

    Dass der FC noch einen Innenverteidiger brauchte, war doch klar. Also kann das auch kein Schlag gegen Risa sein – es sei denn, man ginge davon aus, dass es Risa beleidigen würde, dass ein Gleichaltriger in den Profikader kommt. Risa war zuvor schon für die kommende Saison für die U21 eingeplant – für einen 19-Jährigen ist das so schlecht nicht. Danach werden wir sehen: ob er zu den Profis kommt und wenn ja für welche Position (oder Positionen?). Dass uns alle Innenverteidiger oder linke Verteidiger nach der Saison 17/18 erhalten bleiben, ist ja auch noch nicht gesagt.

    • cw
      cw says:

      Gut analysiert Klio. Sehe ich ähnlich.

      Außerdem wer sagt, dass ein Queiros dann auch gleich im Profi-Kader steht. Ich sehe die Verpflichtung eher als Verbreiterung des Kaders. Er kann (ähnlich wie ein Risa) locker noch ein zwei Jahre in der U21 spielen und dort Spielpraxis sammeln. Wird er wahrscheinlich eh müssen solange sich von den restlichen 3 IVs keiner groß verletzt. Und sollte einer das doch tun, dann nutzen er und/oder Risa vielleicht ihre Chance (ähnlich wie Klünter und Öczan) oder vielleicht auch nicht. So oder so ist dieser Transfer in meinen Augen sehr risikoarm im Vergleich zu einem Mere.

      Ob der FC unbedingt noch einen Knaller braucht möchte ich übrigens mindestens anzweifeln. Spieler dieser Kategorie sind auf dem aktuell aufgeheizten Transfermarkt nur schwer zu bekommen oder es ist zu mindest fraglich ob sie dem FC unmittelbar weiterhelfen würden bzw. nicht das immer wieder beschworene Manschaftsgefüge sprengen würden.

  5. prinzikai
    prinzikai says:

    Etwas Breite wäre nicht schlecht und diese sollte nicht nur durch Rohdiamanten bestehen (oder Lehrlinge). Aus meiner Sicht müsste man sicherlich Rudnevs austauschen und zwar mit M.Uth. Dann wären noch 2 Spieler der Marke Holtby und Mehmedi (könnten uns sofort weiterhelfen und würden sich unter P.Stöger noch mehr entfalten, bzw. zu alter Stärke zurück finden) – dann kanns losgehen.

  6. Peter O.
    Peter O. says:

    Netter Junge mit Perspektive.
    Schaut doch mal auf diverse VouTube Beiträge. Offensichtlich ein Spieler mit Robustheit, gutem Auge für den Mitspieler und „Köpfchen“.
    Ich denke daß unsere „Späher“ ein gutes Näschen bei der Auswahl dieses neuen FC Verdeidigers hatten.
    Ich wünsche diesem Jungen alles Gute.
    Ich gebe zu, daß ich eine besondere Beziehung zu Portugal und seinen Menschen habe.
    Sehr nette Leute dort.

  7. Nichts geht mehr FC
    Nichts geht mehr FC says:

    Immer neue Namen im GBK die ihren Senf hier abgeben. Und es wird nicht besser mit sinnvollen Kommentaren.
    Was mir mal fehlt ist ein Bericht über den sehr schlechten Kartenvorverkauf. Das ist eine Katastrophe wie man hier mit den Mitgliedern umgeht. Ich frage mich manchmal ob das mit rechten Dingen zugeht. Ob Internet, Fan Shop usw. keine Möglichkeit an eine Karte zu kommen. Werden die schon vorher an Firmen und Sponsoren verteilt? Ach ja, muss ich wohl warten bis wieder die unattraktiven Gegener kommen um als Mitglied an eine Karte zu kommen. Meine Familien Mitgliedschaft werden ich kündigen denn für mich geht das hier nicht mit rechten Dingen zu.

  8. Koellefornia
    Koellefornia says:

    Die Zeiten haben sich geändert…

    Man informiere sich mal abseits des FC.
    Alle Bundesligamanager stöhnen (außer denen, bei denen das Geld im Geldspeicher lagert), dass sie nicht bekommen, was sie suchen…

    Durch die CL und die Investoren saugen sich die Topclubs mit Talenten voll und zementieren so den Status Quo. Ob die spielen oder nicht, ist denen egal.
    Hauptsache, kein anderer wird groß.

    Solange die Jugendspieler so dumm sind und dahin gehen, wird es schwer, für Vereine wie den FC richtig starke Spieler von außerhalb zu verpflichten.
    Entweder ist die Ablöse unverschämt hoch oder die Gehaltsforderungen oder der Verein gibt den Spieler einfach nicht ab. Wie Uth in Hoffe.
    Wenn ich dann immer wieder die Forderung lesen muss, dass Uth kommen soll…

    Lesen, sacken lassen und akzeptieren. Realitätsverlust ist zwar mächtig en vogue, aber es nervt einfach. Wenn jemand keine Freigabe bekommt, ist das so.
    Hätten wir bei Vogt auch besser mal gemacht, ist aber ein anderes Thema.

    Der Braithwaite ärgert mich viel mehr, weil der für den Kader perfekt gewesen wäre.

    Das einzige, was der Kader wirklich noch zwingend braucht, ist ein polyvalenter Offensivspieler, der vor allem auch LA beackern kann. Leo war lange verletzt und da ist ein zweiter Spieler seiner Klasse zwingend erforderlich.
    Rausch und Horn könnten das auch, aber eher defensiv.
    DM sehe ich genau wie die IV weniger kritisch.

    LA brennt/ist schwach besetzt für Doppelbelastung. Außerdem kann Leo auch nicht im 2-3 Tage Rhythmus dauersprinten über Außen. Selbst wenn er gesund ist.

    Aber es ist ja noch Zeit. Die Kommentare im Effzeh Forum sind ja fast unerträglich.
    Da würde man fast meinen, der FC wäre letztes Jahr abgestiegen.
    Nur Nörgler und Zweifler.
    Bei manchen würde ich mir schwer wünschen, die würden den Verein wechseln oder einfach mal die Fresse halten.

  9. ulli
    ulli says:

    Ich bin der Meinung, dass der FC vor allem anderen einen kreativen Spielmacher braucht. Jojic hat zwar in seinen Rückrundenspielen endlich das gezeigt, was er kann, aber wir haben auch mindestens 6 Pflichtspiele mehr. Das ist auch eine Chance für Salih Özcan, aber der darf auf keinen Fall verschlissen werden.

  10. Hardy
    Hardy says:

    Sitzen die Modeste – Millionen zu locker ? Bei seinem bisherigen Klub, dem SC Braga, hatte Queirós, der mit 1,90 Meter absolutes Verteidiger-Gardemaß besitzt, den Sprung in die erste Mannschaft nicht geschafft. Deshalb war es eine Bedingung seiner Berater, dass das Juwel beim FC künftig an die erste Mannschaft angedockt wird. Stöger: „Er ist ein klarer Kader-Spieler.“ – Für die U21? 3 Millionen € für einen Amateur-Spieler, geht’s noch. Da wundert es keinen mehr das die Preissprünge immer bekoppter werden. Was kosten denn demnächst die Eintrittskarten? 100€ für den Stehplatz und 250€ der Sitzplatz. Das Stadion-Bier 10€ und die Wurst 7,50€ Wundern würde mich das nicht mehr.
    Wir Mitglieder sollen mal fragen wo das noch alles hinführen soll.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar