,

Stögers Fazit, erster Teil: "Keine riesige Baustelle"

Maroh und Mavraj fehlen uns

…das Innenverteidiger-Duo Sörensen/Heintz
Wir haben viele Dinge durchgesprochen: den Spielaufbau, wie wir verteidigen wollen, wie hoch wir stehen wollen, wo unsere gefährliche Zone beginnt. Das wird alles immer besser. Beide Spieler sind gut ausgebildet, deswegen bin ich mir sicher, dass wir auch mit zwei neuen, jungen Innenverteidigern in die Saison gehen können. Trotzdem bleibe ich dabei, weil es mir etwas zu sehr untergeht: unsere zwei alten Innenverteidiger (Maroh, Mavraj) hätte ich schon gerne dabei. Es soll nicht das Gefühl entstehen, wir haben die beiden Neuen geholt und sie hätten sowieso gespielt. Sie fehlen uns.

…die Zeit bis zum Liga-Start
Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht überheblich bin. Aber wir haben vor dem Liga-Start noch das Pokalspiel, das wir überstehen sollten, selbst wenn die Abläufe noch nicht zu einhundert Prozent funktionieren. Das sollten wir schaffen und wollen wir schaffen, weil wir im Pokal dabei bleiben wollen. Aber wir haben zusammen mit dem Colonia Cup noch drei Spiele und drei Wochen Zeit. Das ist Zeit genug.

Die letzte Saison war keine Momentaufnahme

…eventuelle Baustellen
Bei allen Dingen, die wir sehen wollen, wissen wir, dass sie funktionieren. Wenn ich bereits gesehen habe, dass etwas funktioniert, gehe ich davon aus, dass es auch in Zukunft wieder funktionieren kann – oder besser wird, aber nicht schlechter. Die letzte Saison war ja keine Momentaufnahme, sondern die Dinge haben über längere Zeiträume funktioniert. Ich habe nicht das Gefühl, wir haben riesige Baustelle.

…den Optimismus in der Vorbereitung
Es geht mir wie jedem Trainer. Ich verfolge ja auch die anderen Klubs. Ich habe noch keinen anderen Trainer gehört, der gesagt hat: Das Vorbereitungsprogramm ist vollkommen scheiße gelaufen, die Neuen sind nicht zu gebrauchen. Das überrascht mich schon. (lacht)

Den zweiten Teil des großen Stöger-Fazits zur bisherigen Vorbereitung gibt’s am Montag beim GEISSBLOG.KOELN.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] at Geissblog, Marc L. Mertens summarized Peter Stöger’s post-camp thoughts in a two-part […]

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar