,

3000 FC-Fans in Meppen dabei – "Lassen uns nicht blenden"

Es geht los: 1. FC Köln bricht am Freitag zum ersten Pflichtspiel der Saison auf. Zum Erstrunden-Duell im DFB-Pokal beim SV Meppen fahren 3000 FC-Fans, das Spiel in der Hänsch-Arena ist ausverkauft. Gegen den Regionalligist will der Effzeh um jeden Preis eine Blamage verhindern. Der gute Eindruck der Vorbereitung soll in die neue Spielzeit gerettet werden.

Köln – „Es ist Zeit, dass die Saison startet“, ließ Trainer Peter Stöger am Donnerstag seine Vorfreude erkennen. „Das Pokalspiel ist ein wichtiger ein Faktor, ein Gradmesser, um zu wissen, wo wir stehen.“ Der Ankündigung vom Vortag, mit der bestmöglichen Elf anzutreten und keine Experimente machen zu wollen, ließ er das Ziel folgen, „im Pokal dieses Jahr weiter kommen zu wollen als in den letzten Jahren“.

Wir können uns nicht zurücklehnen

Am Donnerstag wird er mit seinen Spielern hinter verschlossenen Türen trainieren, um letzte Details wie Standards einzuüben. Am Freitagmorgen bittet Stöger noch einmal zur Videoanalyse, ehe es anschließend mit dem Bus nach Meppen geht. Dort wird am Freitagnachmittag noch einmal trainiert, ehe das Spiel am Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen wird.

„Wir können uns nicht zurücklehnen, wir haben noch kein einziges Spiel gemacht“, mahnte Stöger, die guten Ergebnisse vom Colonia Cup zu hoch zu hängen. „Wir lassen uns nicht blenden. Eine Mannschaft wie der FC darf sich in keiner Sekunde sicher fühlen, ehe auch nur ein Schuss im Spiel abgegeben wurde.“ Warnende Worte, damit die Freude über den bevorstehenden Saisonstart nicht schon am Sonntag in einen bösen Kater umschlägt.

Weitere News

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar