,

Hosiners Traum-Debüt: Gibt's jetzt die Serie zum Film?

Hollywood-Filme gehen immer da zu Ende, wo es eigentlich erst richtig interessant wird. Beim 1. FC Köln ist die Hollywood-Lovestory zwischen den Geissböcken und Philipp Hosiner dem Empfinden der Blockbuster-Regisseure nach am Samstag mit einem Happy End zu Ende gegangen. Doch für den Österreicher fängt das neue Leben gerade erst ein. Die Effzeh-Fans hoffen, dass aus dem Pilotfilm eine erfolgreiche Serie wird.

Köln – Den 29. August 2015 wird Philipp Hosiner wohl nie vergessen: 211 Tage nach der Schock-Diagnose Nierentumor und dem vorläufig geplatzten Wechsel zum 1. FC Köln lief der Österreicher doch noch für den Effzeh auf. Fast auf den Tag genau sieben Monate nach dem schicksalshaften 30. Januar 2015 wurde Hosiner in Minute 66 im Spiel gegen den Hamburger SV eingewechselt – und was dann passierte, hätten besagte Hollywood-Regisseure nicht besser schreiben können.

Ein typisches Tor ist ein Tor

Exakt zehn Minuten war der 26-Jährige auf dem Feld – der HSV führte mit 0:1 – da flankte Jonas Hector scharf in den Strafraum der Hamburger. Hosiner schlich sich von Gegenspieler Cleber weg und drückte den Ball technisch anspruchsvoll über die Linie. Das Tor zum Ausgleich, das erste Pflichtspiel-Tor für Hosiner seit dem Tumor, das erste Tor von hoffentlich einer ganzen Menge für Köln und für Hosiner in seiner zweiten Karriere.

Ob es ein typisches Hosiner-Tor gewesen war, wurde er später gefragt. Ein Tor, bei dem er sich perfekt in Position gebracht habe und dann den Ball nur noch über die Linie drücken musste. „Ein typisches Tor ist ein Tor“, sagte Hosiner lächelnd. „Es war ein sehr schöner Ball von Jonas und musste ihn nur noch über die Linie drücken.“ Ganz so einfach war die Aufgabe in der Tat nicht. Das meinte auch Torhüter Timo Horn nach dem Spiel. „Wir Torhüter haben im Training schon den einen oder anderen Ball in die Luft gejagt, weil er uns oft keine Chance lässt. Der Ball heute war nicht leicht zu nehmen und er hat seine Qualität eindrucksvoll bewiesen.“

Weiterlesen: „Wenn er es gesagt hat, habe ich es gut umgesetzt“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar