,

Zweite Pleite! Tore von Laux und Cueto reichen nicht

Fünfter Spieltag, zweite Niederlage: Die U21 des 1. FC Köln hat zum zweiten Mal in Folge Lehrgeld in der Regionalliga zahlen müssen. Gegen Sportfreunde Lotte setzte es ein 2:4 (1:2) und damit nach dem 0:4 am Dienstagabend bei Viktoria Köln die zweite deutliche Pleite in Folge. Die Tore von Marius Laux und Lucas Cueto reichten nicht, um dem Aufstiegsaspiranten Paroli zu bieten.

Köln – Kevin Freiberger (2., 60.), Jeron Al-Hazaimeh (41.) und Semih Daglar (65.) sorgten für klare Verhältnisse. Für das junge Team von Trainer Martin Heck war gegen die physisch starke Mannschaft von Ismail Atalan kein Kraut gewachsen. Mit drei Punkten liegt die Kölner U21 nun zunächst auf Rang 14.

Können aus diesem Spiel lernen

„Lotte war heute die klar bessere Mannschaft“, sagte Heck anschließend. „Wir können aus diesem Spiel aber lernen und werden jetzt den Kopf nicht hängen lassen. Die Jungs haben noch einen weiten Weg vor sich und wir werden jedes Spiel nutzen, um die Mannschaft weiterzubringen.“

So spielte der Effzeh: Mesenhöler – Klünter, Mabanza, Tuncer, Hübers – Scepanik (61. Capkin), Hoffmann (68. Ban), Cueto, Budimbu – Laux, Kühlwetter (46. Bors)

So spielte Lotte: Fernandez – Langlitz (78. Neidhart), Nauber, Rahn, Wendel (70. Brock) – Schmidt (51. Daglar), Al-Hazaimeh – Dej, Hettich, Rosinger – Freiberger

Tore: 0:1 Freiberger (2.), 1:1 Laux (8.), 1:2 Al-Hazaimeh (41./FE), 1:3 Freiberger (60.), 1:4 Daglar (64.), 2:4 Cueto (84.)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar