,

Effzeh bangt um Osako: Einsatz gegen Wölfe fraglich

Yuya Osako hat sich beim 3:1-Sieg des 1. FC Köln in Stuttgart am Knie verletzt. Der Japaner fehlte am Dienstag beim Training der Geissböcke und ließ sich stattdessen von den Teamärzten genauer untersuchen. Die Diagnose steht noch aus. Doch Trainer Peter Stöger fürchtet einen Ausfall des variablen Offensivspielers für das Spiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg.

Köln – Passiert war es Mitte der zweiten Halbzeit am Sonntag, als Osako mit Stuttgarts Keeper Tyton zusammengerasselt war. Nach kurzer Behandlung hatte der Japaner weiterspielen und sogar in der Nachspielzeit noch das 3:1 erzielen und somit für die Entscheidung sorgen können. Für das Tor hatte er einen langen Sprint über das halbe Feld angezogen. Doch nach der Partie war er sichtbar humpelnd in Richtung Mannschaftsbus gegangen.

Wir werden kein Risiko eingehen

„Er hat keine gravierende Probleme, aber er hat Probleme am Knie“, sagte Peter Stöger am Dienstag. „Wir müssen ihn zunächst einmal aus dem Training rausnehmen und sehen, ob sich das bis zum Wochenende ausgeht.“ Optimistisch ist der Österreicher aber nicht. „Das kann ich noch nicht genau sagen. Wir werden aber kein Risiko eingehen. Erst, wenn er fit und bei 100 Prozent ist, werden wir entscheiden, ob es reicht.“

Weitere News

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar