Stöger zählt "Mesi" an – Heintz schmeißt eine Wurst-Party

Peter Stöger hat es sich am Mittwoch im Training des 1. FC Köln nicht nehmen lassen, die Liegestütze von Daniel Mesenhöler genauestens unter die Lupe zu nehmen. Mit einem herzhaften Lachen hockte er sich neben den Torhüter, der 30 Mal in den Stütz gehen musste, nachdem er von seinen Kollegen zu viele Gegentore beim Scheibenschießen aus 16 Metern kassiert hatte.

Später wurde auch noch Leonardo Bittencourt von seinen Teamkollegen geärgert. Er verlor das „Latten-Wettschießen“. „Der Verlierer muss bei uns dann immer alle Bälle einsammeln. Seltsamerweise schießen die Kollegen dann immer die Bälle kreuz und quer überall hin…“, sagte Stöger im Anschluss gut gelaunt.

Ob er da schon wusste, dass ihn ein besonderes Mittagessen erwartet? Dominique Heintz hielt sein Versprechen, dem Team nach seinem 22. Geburtstag (Samstag) einen auszugeben. Er brachte am Mittwoch Pfälzer Wurst-Spezialitäten mit und tischte nach dem Training auf. Noch einmal nachträglich herzlichen Glückwunsch und guten Appetit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar