,

FC-Bubis feiern dritten Sieg – starke Leistung gegen Essen

Die U21 des 1. FC Köln hat einen echten Lauf: Im Nachholspiel des 2. Spieltags gewannen die Effzeh-Bubis am Mittwochabend mit 2:0 (0:0) gegen Rot Weiss Essen. Es war der dritte Sieg in Folge für die Mannschaft von Trainer Martin Heck.

Köln – Vor knapp 1000 Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion sorgten Maurice Exslager (63.) und Arnold Budimbu (88.) für ausgelassene Stimmung im Grüngürtel. Nach den Siegen in Ahlen (3:2) und gegen Aachen (2:1) tankte das junge Team von Martin Heck noch einmal mehr Selbstvertrauen und bezwang die zweite ambitionierte Regionalliga-Mannschaft in Folge.

Die Jungs gehen ihren Weg

Schon in der ersten Halbzeit hätten die Kölner eine Führung verdient gehabt. Doch dank einer engagierten zweiten Hälfte und dem Ex-Profi Maurice Exslager klappte es schließlich doch noch mit dem Toreschießen. Christian Kühlwetter brachte Lukas Scepanik ins Spiel, der frei vor Essens Torhüter Heinemann die Übersicht behielt und Exslager bediente. Dieser schob ins leere Tor zur verdienten Führung. Dank einer starken Defensivleistung hatte diese 1:0-Führung bis kurz vor Schluss Bestand, ehe der eingewechselte Budimbu nach einem Konter den 2:0-Endstand herstellte.

„Wir haben nichts Zwingendes zugelassen und immer mehr Sicherheit gefunden“, freute sich Trainer Heck im Anschluss. „Essen hat es uns schwer gemacht, aber wir haben gute Kombinationen gezeigt und uns selbst belohnt. Die Jungs gehen ihren Weg.“ Dieser Weg hat die U21 nach holprigem Saisonstart (drei Punkte aus fünf Spielen) mittlerweile auf Rang acht der Regionalliga West geführt. Der Abstand zu den Abstiegsrängen beträgt fünf Punkte.

So spielte der Effzeh: Müller – Klünter, Tuncer, Hübers, Scepanik – Kühlwetter, Hoffmann, Laux, Cueto (66. Budimbu) – Hartel (67. Capkin), Exslager (87. Zinke)

So spielte Essen: Heinemann – Obst, Zeigler, Windmüller, Huckle – Rabihic (46. Baier), Grebe – Soukou (59. Behrens), Cekic, Jesic (78. Olwa Luta) – Platzek

Tore: 1:0 Maurice Exslager (63.), 2:0 Arnold Budimbu (88.)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar