,

Goldener September geht für die U21 weiter

Die U21 des 1. FC Köln hat am Dienstagabend einen weiteren Punkt für den Klassenerhalt erkämpft. Die Nachwuchs-Kicker trennten sich im heimischen Franz-Kremer-Stadion mit 1:1 (1:1) von Rot-Weiß Oberhausen. Timo Hübers hatte den FC in Führung gebracht, doch Raphael Steinmetz glich noch vor der Pause aus.

Köln – Damit ist die Mannschaft von Trainer Martin Heck seit nunmehr fünf Spielen ungeschlagen und feiert einen goldenen September: fünf Spiele, elf Punkte, keine Niederlage. Und das gegen ambitionierte Teams wie Oberhausen, Essen und Aachen.  „Wenn wir vorne zielstrebiger gespielt hätten, anstatt im letzten Moment noch einmal quer zu legen, wäre sogar noch mehr drin gewesen“, sagte Heck zum 1:1 gegen RWO. „Aber wir sind mit dem Ergebnis zufrieden.“

Punktgewinn in der zweiten Hälfte verdient

Zumal die U21 durchaus Glück und in Halbzeit eins kein gutes Spiel gezeigt hatte. Die Führung durch Hübers nach einem Freistoß von Lukas Scepanik entsprang eher dem Zufall, der Ausgleich durch Steinmetz war verdient. „Wir hatten anfangs keinen Zugriff auf’s Spiel, waren oft einen Schritt zu spät und nicht bissig genug in den Zweikämpfen“, beklagte Heck, der nach der Halbzeitpause aber seine Mannschaft engagierter sah. Marcel Hartel traf sogar noch den Pfosten. Ein Sieg wäre aber des Guten zu viel gewesen. „Wir haben uns den Punktgewinn in der zweiten Hälfte verdient“, sagte Heck. Daher geht die U21 weiter ungeschlagen durch den September. Nächster Gegner ist der FC Kray.

So spielte die U21 des Effzeh: Mesenhöler – Klünter, Hübers, Tuncer, Scepanik – Zinke, Laux – Budimbu (72. Ban), Cueto, Hartel (90. Capkin) – Bors (46. Sarikaya)

Tore: 1:0 Hübers (29.), 1:1 Steinmetz (38.)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar