, ,

FC macht's zweistellig! Lockerer Test-Sieg in Bedburg

Der 1. FC Köln hat Dienstag das Testspiel gegen den Bedburger BV mit 11:0 (8:0) gewonnen. In der Josef-Balduin-Arena zu Bedburg war Bard Finne der erfolgreichste Torschütze.

So spielte der Effzeh: Mesenhöler – Sörensen, Lehmann, Heintz – Vogt, Nagasawa – Risse (46. Hartel), Jojic, Bittencourt (46. Cueto) – Finne, Hosiner

Bedburger BV

0:11 (0:8)

1. FC Köln

0:1 Hosiner (10.)
0:2 Bittencourt (12.)
0:3 Hosiner (14.)
0:4 Finne (19.)
0:5 Finne (29.)
0:6 Vogt (30.)
0:7 Finne (37.)
0:8 Jojic (38.)
0:9 Sörensen (49.)
0:10 Heintz (76.)
0:11 Cueto (87.)

90. | Abpfiff
Schluss. Aus. Vorbei. Der Effzeh gewinnt sein Testspiel in Bedburg mit 11:0. Wir melden uns später mit dem Statement von Peter Stöger wieder. Bis dahin Euch einen schönen Abend!

87. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Lucas Cueto macht per Kopf nach Flanke von Bard Finne das 11:0. Alaaf!

82. | Jojic zu verspielt
Der Serbe absolviert heute eine wichtige Trainingseinheit, mitunter wünscht man sich bei ihm aber mal einen Schlenker und einen Hackentrick weniger, dafür einen klaren Pass und dadurch eine Torchance mehr.

76. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Das hätte ich offenbar früher schreiben sollen. Schon bringt Jojic die nächste Ecke rein. Heintz steht am langen Pfosten, nimmt den Ball an, macht einen Schlenker und jagt die Kugel dann ins lange Eck. 10:0!

75. | Wird es noch zweistellig?
Der Effzeh lässt das hier austrudeln. Nach der Trainingseinheit am Morgen hält sich die Lust auf Vollgas in der letzten halben Stunde offenbar in Grenzen. Cueto hat noch Lust und die Schnelligkeit, nur macht in der Mitte meist keiner mit.

69. | Heintz am Boden und dann an die Latte
Der Kölner Innenverteidiger blockt einen Schussversuch eines Bedburgers ab und sinkt danach zu Boden. Nach einem Moment des Schmerzes rappelt er sich auf, geht mit nach vorne und nagelt das Leder aus 20 Metern an die Latte.

65. | Cueto drüber
Lucas Cueto holt aus der zweiten Reihe die linke Klebe raus. Doch der Ball streift knapp über das Tor.

62. | FC etwas ruhiger
Die Geissböcke lassen es in der zweiten Halbzeit etwas ruhiger angehen. Dazu kommen einige Ungenauigkeiten mehr, ein bisschen zu viel Lässigkeit und schon werden es wohl keine acht weitere Tore in einer Halbzeit.

57. | Finne an die Latte
Marcel Hartel geht über links bis auf die Grundlinie durch und legt an den Elfmeterpunkt zurück. Dort nimmt Finne den Ball an und jagt ihn an die Latte.

53. | Riesen-Chance für Bedburg
Da wäre es fast gewesen, das Wunder! Bedburgs Richters scheitert alleinstehend vor Mesenhöler, der im letzten Moment das erste Gegentor des Tages verhindert.

49. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Sörensen köpft eine Ecke von Jojic ins lange Eck. 

46. | Zwei Wechsel beim FC
Risse und Bittencourt sind in der Kabine geblieben, Cueto und Hartel sind neu im Spiel. Zu bemerken sei: Es werden die einzigen beiden Wechsel bleiben. Mehr Spieler hat Stöger nicht mehr auf der Bank – außer Horn natürlich.

46. | Anpfiff
Überpünktlich geht’s weiter! 

45. | Halbzeit
8:0 zur Pause, wenig überraschend eine klare Sache. 

42. | Sonne kommt raus
Mittlerweile haben sich die Wolken verzogen. Die spätnachmittägliche Sonne taucht das Spielfeld in ein romantisches… Ach herrje, uns geht’s schon so wie der Bedburger Abwehr. Schwindelig…

38. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Und wieder nur einige Sekunden später macht Milos Jojic auf Finne-Vorlage das 8:0.

37. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Gut eine Minute später macht es Finne besser. Alleine vor Torwart Gräber macht er das 7:0.

35. | Ecke Effzeh
Jojic bringt den Ball an den langen Pfosten, dort steigt Finne hoch. Doch sein Kopfball geht Zentimeter am Tor vorbei.

30. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Kevin Vogt legt nur Sekunden später nach. Das halbe Dutzend ist schon voll.

29. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Bard Finne macht das 5:0. Vogt mit einem schönen Pass in die Gasse auf Risse, der legt zurück auf Bittencourt. Dessen Schuss rutscht zu Finne durch, der am Pfosten nur noch den Fuß hinhalten muss. Kein Abseits, das Tor zählt.

24. | Jojic vergibt!
Das sind die Szenen, die der Serbe noch besser lösen muss: Er lässt einen Bedburger im Strafraum mit einer Finte ins Leere grätschen und steht alleine vor Gräber. Doch statt das Ding überlegt ins lange Eck zu schieben, schießt er Gräber an.

19. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Finne macht Nummer vier. Schön kombiniert über links über fünf Stationen, ehe sich Finne an der Strafraumgrenze um die eigene Achse drehen und mit rechts abschließen kann.

15. | Locker-leichter Auftakt
Wie erwartet ist der Bezirksligist nur ein Sparringspartner. Bittencourt scheitert wieder eine Minute später an Gräber.

14. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Jetzt scheppert’s fast im Minutentakt: Hosiner macht sein zweites Tor. Bittencourt flankt von rechts, Jojic legt in der Mitte mit der Hacke weiter auf Hosiner. Der muss nur noch ins leere Tor schießen.

12. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Und da ist auch schon das 2:0. Nach einer Ecke macht Leonardo Bittencourt das zweite Tor.

10. | TOR FÜR DEN EFFZEH
Und da klingelt es auf der anderen Seite. Philipp Hosiner macht das 1:0 für die Geissböcke!

9. | Mesenhöler rettet
Oh ha! Da wäre es schon fast gewesen. Ein Befreiungsschlag der Bedburger wird zum gefährlichen Konter. Marcel Richters überläuft den letzten Kölner, Matthias Lehmann, und versucht an den Ball zu kommen. Doch Mesenhöler ist aus seinem Kasten geeilt und rettet.

7. | „Wunder gibt es immer wieder“
Da Bedburg gerade seine erste Angriffsbemühung dargebracht hat, aber an Dominique Heintz scheiterte: Wir haben vom DJ gehört, dass das Lied „Wunder gibt es immer wieder“ vorbereitet wurde für den Fall, dass der BBV ein Tor schießt.

4. | Bittencourt mit dem Kopf
Naja, also nicht wirklich. Irgendwie lustiger Kopfball-Versuch des kleinen Flügelflitzers. Risse flankt in den Strafraum, Bittencourt steigt am nagen Pfosten hoch. Doch sein „Kopfball“ geht im 90-Grad-Winkel in den Boden und dann zum Gegner.

1. | Erste Kölner Ecke
Erste Ecke, erste Chance! Jojic bringt den Ball auf den kurzen Pfosten, nach Gewühl im Strafraum kommt Finne an den Ball, kann den Ball aber nicht an Torhüter Jörg Gräber vorbeispitzeln.

1. | Anpfiff
Auf geht’s, das Spiel läuft.

Die Mannschaften kommen aufs Feld
Da darf die FC-Hymne nicht fehlen. Folklore, olé!

Körperliche Arbeit im Vordergrund
Peter Stöger nimmt das Testspiel als zusätzliche Trainingseinheit. Nach Fahrtspielen am Morgen mit Belastungen im oberen Pulsbereich am frühen Abend in Bedburg also 90 Minuten für zumindest acht der zehn Feldspieler. Für wen Hartel und Cueto dann wohl ins Spiel kommen werden?

Effzeh im 3-5-2
Wir haben gerade erfahren: Der Effzeh läuft heute im 3-5-2 auf. Das heißt: Mesenhöler – Sörensen, Lehmann, Heintz – Vogt, Nagasawa – Risse, Jojic, Bittencourt – Finne, Hosiner

Verletzte/Angeschlagene auch da
Dominic Maroh, Yuya Osako, Simon Zoller und Mergim Mavraj sind auch da. Zoller plagen seit dem Spiel gegen den HSV muskuläre Probleme.

Nur zwölf FC-Feldspieler an Bord
Das wird ein interessantes Spiel. Der Effzeh ist mit einer Rumpftruppe angereist. Gerade einmal zwölf Feldspielern sind da. Unsere Vermutung für die Aufstellung ist: Mesenhöler – Risse, Sörensen, Lehmann, Heintz – Vogt – Finne, Nagasawa, Jojic, Bittencourt – Hosiner. Auf der Bank sitzen: Timo Horn, Marcel Hartel und Lucas Cueto.

Servus, Grüezi und Hallo!
Na das ist doch mal was! Der Effzeh spielt in Bedburg, der Himmel ist gerade dabei, seine Schleusen zu öffnen. Doch wir stehen zum Glück unter einem kleinen Zelt im Trockenen und können Euch mit dem Liveticker auf dem Laufenden halten.

Hallo zum GBK-Liveticker!
Liebe Effzeh-Fans, wir melden uns heute ab circa 17.15 Uhr aus Bedburg vom Testspiel des Effzeh gegen den gastgebenden BV. Das Wetter lässt zwar auf eine düstere Partie schließen. Aber wir sind guter Dinge, dass es uns trotzdem Spaß machen wird. Bis dahin einen herrlichen Tag allerseits!

4 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar