,

Mio.-Gewinn und eine Wahl: Das erwartet die Mitglieder

Der 1. FC Köln bittet zur Mitgliederversammlung: Am Donnerstagabend geht es in der Lanxess Arena vor allem um die Frage: Wie viel Gewinn hat der Effzeh im abgelaufenen Geschäftsjahr eingefahren? Aber auch Satzungsänderungen stehen an – und eine Wahl. Allerdings nicht die des Präsidiums. Eine Übersicht zur bevorstehenden Veranstaltung.

Geschäftsbericht 2014/15
Den Jahresabschluss des 1. FC Köln e.V. haben die Geissböcke schon im letzten „Geißbockecho“ präsentiert. Entscheidender ist allerdings der Geschäftsbericht der Profi-Abteilung. Nachdem der Effzeh bereits 2013/14 Gewinn eingefahren hatte – also in dem Jahr, in dem man viele Investitionen getätigt hatte, um aus der 2. Liga aufzusteigen – wird nun ein erneuter Gewinn erwartet. Und das im mittleren bis hohen einstelligen Millionen-Bereich. Geschäftsführer Alexander Wehrle bestätigte dem GEISSBLOG.KOELN, dass die letzte Saison einem „Best-Case-Szenario“ entsprochen hatte. Er wird am Donnerstagabend also gute Laune haben, wenn er die Zahlen präsentiert. Spannend wird sein, für was der Gewinn verwendet werden wird.

Präsidiumswahl
Neuwahlen des Präsidiums stehen nicht an. Das amtierende Präsidium um Werner Spinner ist noch ein weiteres Jahr im Amt und wird erst im Herbst 2016 neu gewählt.

Wahl des Mitgliederrates
Wer hingegen gewählt werden wird am Donnerstag, sind die Vertreter im Mitgliederrat. Insgesamt kann dieser 15 Personen umfassen, es gibt aber nur 14 Bewerber. Alle Bewerber – darunter Stadionsprecher Michael Trippel, Anwalt Stefan Müller-Römer und als einzige Frau die Gesundheitsexpertin Siggi Schilling – werden sich in einer kurzen Rede den anwesenden Mitgliedern präsentieren und anschließend in einer Direktwahl gewählt. Jeder Kandidat braucht eine einfache Mehrheit. Von den bisherigen Mitgliedern im Rat werden Josef Sanktjohanser und Boris Gehlen aus privaten Gründen ausscheiden.

Satzungsänderungen
Vergangenes Jahr hatte der Verein grundsätzlich eine Vergütung des Vorstands beschlossen – diese gilt ab 2016 für den dann neu gewählten Vorstand. Aktuell wird es unter anderem darum gehen, wie viele Mitglieder es bedarf, um einen offiziellen Vorschlag für ein neues Präsidium einreichen zu können. Dies hätte bereits mit Blick auf die Mitgliederversammlung 2016 Relevanz, wenn ein neuer Vorstand vorgeschlagen und gewählt werden muss.

Ich kann nicht kommen, was nun?
Ihr könnt nicht zur Mitgliederversammlung kommen oder seid keine Mitglieder, wollt aber trotzdem auf dem Laufenden bleiben? Dann schaut am Donnerstagabend beim GEISSBLOG.KOELN vorbei. Wir tickern live von der Versammlung aus der Lanxess Arena. Einen Livestream findet Ihr zudem beim 1. FC Köln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar