,

Treffen mit Ultras: Fan-Projekt versucht Wogen zu glätten


Vor dem Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach haben nun Gespräche zwischen den verschiedenen Fan-Vertretern des Effzeh stattgefunden. Das Ziel: so viel Support für die Geissböcke am Samstag im Stadion wie möglich. Ob es gelingt, bleibt fraglich. Denn die Ultravertreter der „Südkurve e.V.“ rücken grundsätzlich nicht von ihrem Stimmungsboykott ab.

Köln – Wie das „Fan-Projekt 1. FC Köln 1991 e.V.“ am Mittwoch in einer Stellungnahme mitteilte, habe es in der gemeinsamen Sitzung der AG Fankultur am Montag dazu aufgerufen, „die Mannschaft beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit allen Mitteln eines kreativen, lautstarken und friedlichen Supports zu unterstützen. Wir wünschen uns: Vollgas gegen Gladbach!“

Es handelt sich nicht um einen Boykott

Vollgas gegen Gladbach haben die Effzeh-Spieler versprochen. Ob allerdings auch die Südkurve Vollgas geben wird, steht noch in den Sternen. Wie das Fan-Projekt ebenfalls mitteilte, hätten die Ultravertreter ihre Entscheidung beim Treffen erläutert und erklärt, daran festhalten zu wollen. Sie hätten aber auch klargestellt, „dass es sich nicht um einen ‚Boykott‘ handelt“. Schließlich würden die Fans im Stadion sein, lediglich – wie angekündigt – auf Fahnen, Choreografie und organisierten Support verzichten. Ein grundsätzlicher Verzicht auf Gesänge sei nicht vorgesehen.

Dennoch wurde der „Südkurve e.V.“ für seine Stellungnahme scharf kritisiert. „Den Zeitpunkt und die Art der Protestaktion der Ultras halten wir für nicht zielführend. Diese Positionen wurden von unseren Vertretern in der AG unmissverständlich formuliert.“ Der Zoff um das Gladbach-Derby, ausgelöst durch die Auflagen des DFB (Personalisierung der Tickets und Reduzierung des Kontingents für die Gäste-Fans), droht zur Zerreißprobe für die Fan-Lager des Effzeh zu werden. Von einer einheitlichen Position, das zeigt die Stellungnahme des Fan-Projekts, sind die Kölner Anhänger weit entfernt.

https://twitter.com/GEISSBLOG_KOELN/status/643849748093530113

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar