,

Löw holt Hector – Gerhardt und Klünter bei U-Teams

Der 1. FC Köln stellt in der bevorstehenden Länderspiel-Pause drei deutsche Nationalspieler. Jonas Hector wurde von Bundestrainer Joachim Löw in den A-Kader des Deutschen Fußball-Bundes berufen. Auch Yannick Gerhardt und Lukas Klünter können sich über weitere Auftritte im Dress des DFB freuen.

Köln – Hector reist mit der Nationalelf zunächst nach Dublin, wo die Deutschen am 8. Oktober in der EM-Qualifikation auf Irland treffen. Drei Tage später empfängt der Weltmeister in Leipzig den Gruppengegner Georgien. Hector hat gute Chancen, beide Spiele von Beginn an absolvieren zu können. Bei seinen letzten Auftritten überzeugte er und wurde von Löw für seine Entwicklung gelobt.

EM-Quali für Gerhardt – drei Tests für Klünter

Ebenfalls großes Lob hatte sich zuletzt Yannick Gerhardt abholen dürfen. Auf ungewohnter Linksverteidiger-Position hatte er im September seine ersten Spiele für die U21 absolviert. Nun berief ihn Trainer Horst Hrubesch erneut. Zunächst treffen Gerhardt und Co. in Essen auf Finnland (EM-Qualifikation, 9. Oktober). Anschließend fliegt der Tross auf die Färöer Inseln, wo in Tórshavn am 13. Oktober um 18.30 Uhr angepfiffen wird.

Zu guter letzt kann sich Lukas Klünter freuen, erneut Teil der U20 zu sein. Vom 7. bis 13. Oktober steht der „Elite Cup“ auf dem Programm. Trainer Frank Wormuth berief Klünter und entschied, dass Torhüter Daniel Mesenhöler auf Abruf bereit stehen soll. Mesenhöler gehört damit zunächst nicht zum U20-Kader. Für Klünter hingegen geht es gegen die Türkei (7. Oktober in Ulm), anschließend gegen die Niederlande (10. Oktober in Aalen) und schließlich gegen England (13. Oktober in Heidenheim).

Weitere News

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar