,

"Wir wollen noch mehr!" Die Stimmen zum Spiel


Peter Stöger: „Im Grunde ist es in Ordnung. Es ist schwierig mit einem 0:0 zufrieden zu sein. Aber in vielen Bereichen haben wir umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Nach dem Seitenwechsel haben wir dominant gespielt und versucht, das Spiel für uns zu entscheiden. Es war aber wichtig, dass wir unsere Staffelung nicht zu verlieren, weil Mainz bekannt ist für seine Stärke bei Kontern. Es ist schade, dass wir unsere Möglichkeiten nicht verwertet haben. Aber vom Engagement und der Spielanlage haben wir einiges richtig gut umgesetzt. Wenn eine Mannschaft wie Mainz hier mit einem Punkt zufrieden ist, sind wir in unserer Entwicklung auf dem richtigen Weg. Wir haben jetzt 19 Punkte wie nach der Hinrunde letztes Jahr und wollen nachlegen.“

Martin Schmidt: „Wir sind mit dem Punkt eigentlich zufrieden. Die Hallo-wach-Situation war die von Hosiner (Großchance in der 7. Minute), danach waren wir drin. Danach hatten wir über Gebühr Ballbesitz, was wir nicht erwartet hatten. Nach einer Stunde haben wir dann aber das Spiel aus Händen verloren. Es wurde ein bisschen wild. Das war Kölns beste Zeit, in der sie drei, vier große Chancen hatten. Wir konnten es dann aber wieder bremsen und haben nun zweimal in Folge zu Null gespielt. Das ist wichtig für die Kontinuität.“

Alle News zum Mainz-Spiel

Wie habt Ihr das Spiel gesehen? Nutzt die Kommentarfunktion weiter unten und diskutiert mit!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar