,

Vogt fällt wohl aus! Muss Svento wieder auf die Bank?

Kevin Vogt wird das letzte Spiel der Hinrunde wohl verpassen. Der Mittelfeldspieler des 1. FC Köln fehlte auch am Donnerstag im Training und wird damit ziemlich sicher am Samstag gegen Borussia Dortmund fehlen. Damit dürfte Yannick Gerhardt zu seinem nächsten Startelf-Einsatz kommen. Leonardo Bittencourt ist dagegen wieder fit.

Köln – Überraschung am Donnerstag für alle Autogrammjäger am Geißbockheim: Um 15 Uhr begann zwar das Geheimtraining der FC-Profis, aber auf keinem der Plätze im Grüngürtel. Der FC hatte die Einheit kurzerhand ins RheinEnergieStadion verlegt.

Bei Kevin wird es schwer

Allerdings nicht, um sich an die Atmosphäre zu gewöhnen – die Zeiten sind vorbei. Peter Stöger und seine Spieler wollten den Greenkeepern die Möglichkeit geben, in Ruhe mit den wenigen Rasenflächen zu arbeiten, die seit Wochen arg beansprucht aussehen.

Dusan Svento erzielt das 1:1 gegen Werder Bremen. (Foto: Ulmer/Hake)

Dusan Svento erzielt das 1:1 gegen Werder Bremen. (Foto: Ulmer/Hake)

Nicht dabei in Müngersdorf war Kevin Vogt. Peter Stöger bestätigte nach dem Training dem GEISSBLOG.KOELN mit Blick auf Dortmund: „Bei Kevin wird es schwer. Leo ist dagegen wieder fit.“ Die schlechte Nachricht also: Vogt fällt wohl aus. Die gute Nachricht: Bittencourt wird nach seiner Pause in Bremen wieder dabei sein.

Bittencourt trifft auf alte Bekannte

Während Yannick Gerhardt für Vogt ins Zentrum neben Matthias Lehmann rücken wird, dürfte Bittencourt wieder den Platz einnehmen, den in Bremen Dusan Svento so erfolgreich belegt hatte. Der Torschütze zum 1:1 im Weserstadion wird wohl weichen, während sich der Ex-Dortmunder Bittencourt auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten einstellen kann.


Weitere News


 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar