,

Hector wohl fit: Mit zwei Vierer-Riegeln in Ingolstadt?

Gestatten, der First Football Club Cologne! Der 1. FC Köln macht sich bereit für eine Runde britischen Fußball in Bayern. Beim FC Ingolstadt 04 erwartet die Geissböcke echte Hausmannskost: viele lange Bälle, viele Kopfballduelle, harte Zweikämpfe. Am Dienstagabend wird es im Audi-Sportpark richtig zur Sache gehen.

Köln – Mit dabei sein wird wohl Jonas Hector. Der Linksfuß konnte das Abschlusstraining am Montag ohne sichtbare Probleme absolvieren. Am Morgen hatte sich Peter Stöger noch vorsichtig geäußert (siehe Video). Am Nachmittag dann sah das beim Nationalspieler schon wieder rund aus.

Unbestritten wichtig ist der Linksfuß für den 1. FC Köln. Doch weil er zuletzt im defensiven Mittelfeld unglücklich agierte, könnte er gegen den FC Ingolstadt auf die Linksverteidiger-Position zurückkehren. Nach den Eindrücken der Trainingseinheiten könnte für ihn Kevin Vogt neben Matthias Lehmann vor die Abwehr rücken, Mergim Mavraj müsste in der Innenverteidigung weichen.

Darüber hinaus bleiben aber noch diverse Fragen offen: Spielt Marcel Risse wie im Hinspiel in der Viererkette als Rechtsverteidiger oder vor Pawel Olkowski im rechten Mittelfeld? Sollte Vogt in die Startformation rücken, auf welcher Position spielt dann Yannick Gerhardt? Rückt Yuya Osako, im Hinspiel ebenfalls in der Startelf, von der Tribüne direkt wieder in die Startelf? Oder überrascht Peter Stöger mit Milos Jojic, der zuletzt zweimal eingewechselt wurde? Und was passiert mit Filip Mladenovic und Leonardo Bittencourt – muss einer der beiden Flügelflitzer auf die Bank oder beginnen beide?

Der 1. FC Köln fliegt am Dienstagvormittag nach Ingolstadt und noch am späten Abend wieder zurück nach Köln. Circa 1500 Fans werden die Geissböcke begleiten. Mit 30 Punkten steht Aufsteiger Ingolstadt einen Zähler vor dem Effzeh. Dieses Verhältnis wollen die Kölner in der Englischen Woche wieder umkehren. Anpfiff ist um 20.00 Uhr.

So könnte der FC Ingolstadt spielen: Özcan – da Costa, Matip, Hübner,  Bauer – Roger – Groß, Cohen – Hinterseer, Lezcano, Leckie

So könnte der 1. FC Köln spielen: Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, Hector – Risse, Lehmann, Vogt, Bittencourt – Osako – Modeste

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar