,

Kessler vor Rückkehr: Wann verlängert die Nummer zwei?

Seit drei Wochen fehlt Thomas Kessler dem 1. FC Köln. Der Torhüter laborierte zuletzt an einer Rückenverletzung, konnte sich zwischendurch kaum bewegen. Über Ostern will der 30-Jährige wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen – und auch seinen Vertrag verlängern.

Köln – Zuletzt wurde der 1,97 Meter große Torhüter von Daniel Mesenhöler in der Bundesliga vertreten. Kessler hätte noch nicht einmal schmerzfrei auf der Bank sitzen können, geschweige denn Fußball spielen. „Ich hatte Schmerzen, die mich auch im Alltag etwas lahm gelegt haben“, sagte der Ur-Kölner am Samstag bei „Sky“. „Aber jetzt geht es mir wieder gut.“

Kessler bestätigt „positive Gespräche“ mit dem FC

Anhaltende Rückenprobleme, keine schöne Situation für einen Keeper, zumal dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Vor einer Woche hatte der „kicker“ vermeldet, eine Vertragsverlängerung stehe kurz bevor. Jörg Schmadtke wurde mit den Worten zitiert, er glaube, dass man „vor Ostern mit dem Thema durch“ sei.

Kessler bestätigte dies nun. „Es ist ja kein Wunder, dass der FC mein erster Ansprechpartner ist“, sagte der 30-Jährige, der seit 16 Jahren (von zwei Ausleihen abgesehen) beim Effzeh spielt. „Wir sind in positiven Gesprächen. Wir werden sehen, wie wir in den nächsten Wochen zusammen kommen.“ Er schob zwar ein „oder auch nicht“ hinterher, doch es ist kein Geheimnis, dass alle Seiten den gemeinsamen Weg weitergehen wollen.


Alles zum 0:1 gegen den FC Bayern


Schlagworte:
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar