,

Effzeh-Trio wechselt zum Rivalen nach Leverkusen


Ausgerechnet nach Leverkusen: Die Frauen des 1. FC Köln verlieren nach ihrem Bundesliga-Abstieg drei weitere Leistungsträgerinnen. Rachel Rinast, Nina Ehegötz und Lena Schrum schließen sich zur kommenden Saison dem Erzrivalen Bayer 04 Leverkusen an.

Köln – Spielführerin Schrum (25), die schweizerische A-Nationalspielerin Rachel Rinast (24) sowie U20-Nationalspielerin Nina Ehegötz (19) kehren dem 1. FC Köln den Rücken und wechseln auf die andere Rheinseite.

Lena Schrum und Rachel Rinast auf der Tribüne: Die Frauen des 1. FC Köln gewinnen gegen Borussia Mönchengladbach mit 4:1.

Lena Schrum und Rachel Rinast. (Foto: GBK)

Rinast ließ via Facebook wissen: „Bevor mir weitere Personen schreiben, dass ich das nicht machen kann: Auch, wenn eine Rivalenschaft zwischen den beiden Vereinen besteht, stellt das keinen Grund für mich dar, nicht doch Bayer-04-Spielerin und FC-Fan zu sein. Köln ist immer noch meine Liebe und meine Stadt… Nur nun leider nicht mehr mein Verein.“

Weiter schrieb die 24-Jährige: „Ich freue mich auf neue Herausforderungen und Aufgaben und bedanke mich herzlichst für all die tollen Erfahrungen, die ich beim FC Köln sammeln durfte. Unsere Mannschaft, ganz egal, was wir diese Saison durchgemacht haben, ist für mich eine der tollsten, die man sich erträumen kann.“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar