,

Sechs Optionen: Wer ersetzt den gesperrten Bittencourt?


Zu ersetzen gilt Bittencourt in seiner neuen Rolle als hängende Spitze und nicht auf dem Flügel, wo er noch bis Anfang März agiert hatte. Daher hat FC-Coach Stöger insgesamt sechs Optionen – drei Stürmer, drei offensive Mittelfeldspieler:

1. Philipp Hosiner

Philipp Hosiner kam gegen Leverkusen für die Schlussphase, war agil, blieb aber einmal mehr glücklos. Nur ein Saisontor spricht eine deutliche Sprache, wie die Spielzeit des 26-Jährigen bisher verlaufen ist. Dabei wäre Strafraumstürmer Hosiner die wohl offensivste aller Optionen. Vielleicht erhält er nun ja die große Chance, mit einem krachenden Saisonendspurt noch einmal für ein Highlight zu sorgen.

Gegen Dortmund schießen Anthony Modeste und Simon Zoller den 1. FC Köln zum emotionalen 2:1-Sieg zum Hinrundenabschluss. (Foto: JP)

Ein funktionierendes Sturm-Duo: Anthony Modeste und Simon Zoller. (Foto: JP)

2. Yuya Osako

Der zweite im Bunde ist Yuya Osako, der gegen Leverkusen noch vom Fieber geschwächt nicht im Kader stand. Oder hatte ihn Stöger aus Leistungsgründen rausgenommen? Der Trainer hatte kürzlich über den Japaner gesagt, dieser hätte gerade vor heimischem Publikum keinen guten Stand. Dass dies aber nur ein Teil der Wahrheit ist und Osako selbst auf dem Platz in den letzten Monaten viel schuldig geblieben war, spielte wohl auch eine Rolle. Nichts desto trotz wäre Osako eine spielerisch starke Variante hinter Modeste und eine Option, die in dieser Saison bereits gut funktioniert hat.

3. Simon Zoller

Simon Zoller ist unbestritten neben Modeste der torgefährlichste Spieler bei den Kölnern, nicht nur wegen seiner sechs Saisontore. Auch gegen Leverkusen erarbeitete er sich seine Möglichkeiten, kommend über den rechten Flügel. Sollte Frederik Sörensen als Rechtsverteidiger zurückkehren und Marcel Risse ins rechte Mittelfeld rücken, wäre Zoller die aktuell wohl denkbarste, weil torgefährlichste und formstärkste Variante.

Weiterlesen: Die drei Mittelfeld-Optionen – Stimmt ab, wen Ihr aufstellen würdet!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar