Jonas Hector im DFB-Team gegen Ungarn. (Foto: M.i.S.)

"Jonas who? Ein Spieler, den es nicht mehr geben dürfte"

Der geneigte “Guardian”-Leser bekommt einen ziemlich treffenden Einblick in das Leben des Jonas H. Biermann skizziert ihn als “die deutsche Version von Jamie Vardy”, der in der vergangenen Saison seinen Klub Leicester City mit 24 Toren in 36 Spielen sensationell zum Meistertitel geschossen hatte und eine der unwahrscheinlichsten Fußballer-Karrieren der letzten Jahre hingelegt hat – vom durchgefallenen Talent in Sheffield über eine Verurteilung wegen Körperverletzung, infolge dessen er eine Fußfessel tragen musste, bis hin zum Wiederbeginn seiner Karriere im Amateurfußball.

Sie sagen es nicht öffentlich, aber sie lieben ihn

Eine elektronische Fußfessel hat Hector freilich nie tragen müssen. Dafür war der heute 26-Jährige stets zu bodenständig. Die Formulierung hätte eher eine doppelte Bedeutung, wenn man sie darauf bezöge, dass Hector sich selbst eine solche nicht anlegen möchte, indem er Facebook und den anderen sozialen Netzwerken fern bleibt und sein Leben lieber offline genießt.

Jonas Hector. (Foto: M.i.S.)
Jonas Hector. (Foto: M.i.S.)

“Du bekommt den Jungen aus dem Dorf, aber du bekommt das Dorf nicht aus dem Jungen”, schreibt Biermann. Hector, dem auch deswegen ein Wechsel aus Köln so schwer fallen würde – vor allem ins Ausland – weil er schon mit dem Wechsel aus Auersmacher in die Domstadt so seine Probleme gehabt hatte. Hector, den sie beim Effzeh genauso für seine Bodenständigkeit und seine Zuverlässigkeit schätzen wie beim DFB. “Das deutsche Trainerteam sagt es nicht öffentlich, aber sie lieben Hector”, ist sich Biermann sicher. “Nicht, weil er der beste Spieler der Welt wäre, sondern weil er in sich ruht, begierig darauf ist zu lernen und sich zu verbessern. Und weil er so gänzlich unbeeindruckt von der glamourösen Welt des Fußballs geblieben ist.”

Das dürfte sich auch durch die EM 2016 nicht ändern.


Das könnte Euch auch interessieren


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen